Gesundheitliche Aufklärung

Alternative und kritische Informationen zum Thema Gesundheit

Kein Ersatz für ärztliche Beratung und Behandlung

Mobilfunk und Bienen

Info von Dr. med. Joachim Mutter:

1. Mobilfunk tötet Bienen / cellular phone kills bees?

Honigbienen werden durch Mobilfunk negativ beeinflusst: Im Versuch wurden die Bienen nur 30 min pro Tag einer niedrigen Mobilfunkstrahlung ausgesetzt (ca. 0,0055 µW/m2– Der deutsche Grenzwert für D-Netz beträgt
4,5 W/m2) (Studie als PDF)

Negative Changes in honeybee behaviour under cellphone radiations, only with 30 min per day cellular phone radiation with ca. 0,0055 W/ m2 (Safety Limit for humans: 4,5) (see attached)
http://www.hese-project.org/uk_forum/

Dazu auch die Financial Times:
Handys töten Bienen
Seit Jahren beklagen Imker eine Todeswelle bei Bienenvölkern. Milben, Viren und Pestizide gelten als Übeltäter. Eine Studie aus Indien entlarvt jetzt die moderne Kommunikation als Mitschuldigen.


2. Wirksamkeit von Strahlenentstörgeräten

“Liebe Kollegen, Freunde, Mitglieder und Mitstreiter !
Heute kann ich Ihnen von einem kleinen Versuch über die Wirksamkeit von so genannten Entstörprodukten berichten. Wenn Sie wissen wollen wie der Versuch ausgegangen ist, dann lesen Sie bitte die folgenden Zeilen …
Herzliche Grüße
Claus Scheingraber”


Ein Versuch mit einem Produkt das Esmog unschädlich machen soll …
19-07-2008
Ein Bericht von Dipl. Ing. Jürgen P.J. Gödde
Ich kann Ihnen heute von einem Entstörversuchen berichten, der ein eindeutiges Ergebnis bezüglich der Wirksamkeit solcher Produkte lieferte.
Ein Hobbyhühnerzüchter mit Naturbrut hatte durch eine Hochfrequenzbelastung das Problem, dass die Glucken ihr Nest schon nach 16 Tagen, also vorzeitig verlassen haben. Naturbrut heißt: Hühnerglucke brütet 21 Tage auf einem Nest von befruchteten Eiern. Nach dieser Zeit schlüpfen aus diesen Eiern mindestens 90 % gesunde Kücken. Um die Nestaufgabe der Hühner zu vermeiden, wollte der Züchter wissen, ob Esmog-Harmonisierungs-Produkte genauso wirksam sind wie Abschirmmaßnahmen?

Folgender Versuch wurde von dem Hobby-Hühner-Züchter durchgeführt:
Er bildete 2 Versuchsgruppen aus je 2 Hühnern.
Die eine Versuchsgruppe wurde physikalisch abgeschirmt nach dem Prinzip des Faradayschen Käfigs.
Die andere Versuchsgruppe mit 2 Glucken wurde mit einem Esmog-Harmonisierungs-Produkt ausgestattet, um die Wirkung des Esmogs zu beseitigen.

Der Versuchsablauf ergab:

1. Feststellung:
Alle 4 Glucken – Tiere der Gruppen 1 und 2 – haben 21 Tage auf den Nestern gebrütet.

2a. Feststellung:
Bei der ersten Versuchsgruppe , bei der die HF-Belastung im Nest durch ein Netz nach dem Prinzip des Faradayschen Käfigs entfeldet wurde, sind wie gewohnt 90 % gesunde Küken geschlüpft.

2b. Feststellung:
bei der zweiten Versuchsgruppe, bei der ein Harmonisierungsprodukt eingesetzt wurde, sind nur 25 % der Kücken geschlüpft. 75 % der Eier sind während der Entwicklung abgestorben, es fanden sich auch viele Missbildungen in den nicht geschlüpften Eiern.

3a. Feststellung:
Die Glucken der ersten Versuchsgruppe waren gesund und fingen, wie üblich sofort nach der Brut, an die Küken zu führen.

3b. Feststellung:
Die Glucken der zweiten Versuchsgruppe waren entkräftet, träge und wirkten kränklich. Nach der Schlachtung der beiden Tiere konnte eine krankhaft vergrößerte und verfärbte Leber festgestellt werden.

4. Feststellung:
Die Versuchstiere der zweiten Gruppe hatten das Brutverhalten nicht nach 16 Tagen aufgegeben, auch sie hielten 21 Tage durch. Sie fühlten sich durch die Anwesenheit des Harmonisierungsproduktes anscheinend wohler im Nest. Die Wirkung des HF-Feldes konnte aber nicht beeinflusst werden, wie das Brutergebnis mit einer Ausfallquote von 75 Prozent zeigte.

Anmerkung des AEB e.V.
Herr Gödde und der Hobbyzüchter haben mit diesem Versuch wieder eindrucksvoll bewiesen, dass esoterische Produkte, die die Wirkung von Esmog neutralisieren sollen, unwirksam sind. Sie können, wie man sieht, das Befinden von Tier und Mensch positiv beeinflussen, aber die biologische Wirkung der Feldeinflüsse wird leider nicht beseitigt!

Bei diesem Produkt handelt es sich um eine Entstörkarte, eine sogenannte Bio-Harmonisierungskarte, die mit Methoden der Bioresonanz und der Elektroakupunktur nach Voll positiv getestet wird.

Für den AEB ist dieses Ergebnis besonders beunruhigend, weil es zeigt, dass diese Produkte den Betroffenen ein besseres Wohlbefinden vorgaukeln, in Wirklichkeit aber die biologischen Feldauswirkungen in keiner Weise ausschalten. Dem AEB ist es lieber die Leute “leiden” unter den Feldern und veranlassen dadurch eine Feldbeseitigende Maßnahme, als dass sie sich unter Feldbelastungen Wohlfühlen und dann unbemerkt oft schwer krank werden .

Hier werden Befindlichkeitsstörungen und Anfangssymptome ausgeschaltet, mit der Folge, dass ernsten Krankheiten Tür und Tor geöffnet wird. Initiale Symptome sind wichtig, weil sie dem Patienten zeigen, dass in seinem Körper “etwas” nicht in Ordnung ist und er dann hoffentlich professionelle Hilfe in Anspruch nimmt.

Fazit: Wer gesund sein will, sollte sich lieber auf die Physik verlassen als auf Esoterik und alle krank machenden Umwelteinflüsse meiden.
Bei Fragen können Sie sich gern an Herr Dipl.Ing. Gödde wenden.

Priv. Institut aus Rheine
Dipl. Ing. Baubiologe Jürgen P.J. Gödde
E-Mail: Moderne-Baubiologie@t-online.de
http://www.Gesundheitsvorsorge-info.com

Kommentar Gesundheitsapostel: Ich denke nicht, dass ALLE “esoterischen Produkte” deshalb unwirksam sind. Dennoch MUSS unbedingt stets kritisch überprüft werden, ob etwas funktioniert oder eben nicht. Im Bereich Esoterik gibt es genügend Scharlatane, die ihre Produkte oder ihre Dienste teuer verkaufen möchten. Doch diese Scharlatane gibt es halt überall, in allen Bereichen.
(Heute wird als Esoterik ja alles verurteilt, was 1. nicht verstanden wird oder erstmal logisch nicht nachvollziehbar ist und/oder 2. was (noch) nicht mit den heutigen standardisierten wisschenschaftlichen Methoden überprüft werden kann. – Womit trotzdem nicht sofort ausgeschlossen ist, dass es deshalb auch nicht funktionieren kann.)


3. Strahlenbelastung nimmt zu (4G)

Deutscher Bundestag
Parlamentskorrespondenz
http://www.bundestag.de/presse/hib/2010_05/2010_170/04.html
Erhöhung von Strahlenbelastung durch neue Mobilfunkfrequenzen wahrscheinlich
Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit/Antwort – 27.05.2010

Berlin: (hib/ROS/ELA) Die Strahlenbelastung für die Bevölkerung wird nach Angaben der Bunderegierung zukünftig zunehmen. Grund dafür seien die momentanen Lizenzversteigerungen für neue Frequenzbereiche, durch die es zu einem “weiteren Ausbau der Mobilfunknetze” kommen werde. Dies geht aus einer Antwort (17/1709) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (17/1487) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor. Trotz des Anstiegs werde die Gesamtimmission nach dem Ausbau voraussichtlich nur ein Minimum des gesetzlichen Grenzwertes betragen. Eine genaue Einschätzung über die Erhöhung der Immissionen könne die Bundesregierung zur Zeit nicht abgeben, da nur wenige Informationen über zukünftig eingesetzte Technologien der Betreiber beziehungsweise der neuen Funkanlagen vorhanden seien.

Studien zum neuen Übertragungsstandard “Long Term Evolution” (LTE) liegen laut Bundesregierung nicht vor. Jedoch könne davon ausgegangen werden, dass dieser neue Übertragungsstandard, der “ein bis zu 100-mal schnelleres Downloadtempo als DSL-Anschlüsse” ermögliche, dem bisherigen UMTS-Standard in “wesentlichen Parametern” ähnlich sei. Die Bundesregierung verweist außerdem auf eine Stellungnahme des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS), wonach der neue Übertragungsstandard LTE “an die bisher im Mobilfunk genutzten und im Deutschen Mobilfunk-Forschungsprogramm erforschten Frequenzbänder” grenze und daher keine “wesentlichen Unterschiede zu den bisher genutzten Mobilfunkfrequenzen zu erwarten” seien. Allerdings gebe es laut BfS “noch Forschungsbedarf für mögliche Auswirkungen auf Kinder”, schreibt die Bundesregierung.




Wichtiger Hinweis:
Der Betreiber dieser Website ist weder Arzt noch Mediziner und bietet seine Informationen nicht als gesundheitliche Beratung an. Die Informationen stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers und keine medizinischen Fachinformationen dar. Die dargestellten Informationen können daher den individuellen Rat oder Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers nicht ersetzen. Es wird dringend davon abgeraten, die angebotenen Informationen als Selbstbehandlungshinweise zu benutzen. Im Erkrankungsfall ist auf alle Fälle ein Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

2 Kommentare zum Artikel

>> Einen Kommentar schreiben
  1. Andreas Wellkamp
    Andreas Wellkamp 4 Juni, 2010, 03:21

    Heute wird als Esoterik ja alles verurteilt, was 1. nicht verstanden wird oder logisch nicht nachvollziehbar ist

    Den Satz finde ich sehr lustig. Wenn etwas “logisch nicht nachvollziehbar” ist, ist es doch offensichtlich Hokes, Esoterik hin oder her.

    Mal abgesehen davon, daß “nicht verstanden wird” sich nicht nur auf den Kritiker scharlatanerischer Produkte, sondern auch auf den Scharlatan selbst bezieht. Denn eine wirklich nachvollziehbare *Erklärung*, warum ein angebotenes Produkt wirklich funktioniert, gibt es oft nicht. “Regt die Schwingungen der Chakren-Aura zu harmonischen Synergiepulsen an” ist genau so wenig eine “Erklärung” wie “Macht was hier und macht was da und flopst die 51. Dimension mit geknarbelten Glubschprahnen zum Schnirps des Krababbel”, sondern nur eine Sammlung von Buzzwords ohne Zusammenhang.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Gesundheitsapostel
    Gesundheitsapostel Autor 4 Juni, 2010, 10:05

    Ich finde auch vieles sehr lustig. Ist doch schön, sonst läuft man den ganzen Tag mit einem doofen SchlechtelauneGesicht herum. Insofern freut es mich, wenn ich dazu beitragen kann, Dir Deinen Tag etwas zu versüßen.

    Habe diesen Satz oben nochmal ein klein wenig verdeutlicht:

    was 1. nicht verstanden wird oder erstmal logisch nicht nachvollziehbar ist und/oder 2. was (noch) nicht mit den heutigen standardisierten wisschenschaftlichen Methoden überprüft werden kann.

    Kleines Beispiel: Sehr viele, wirklich sehr viele Schulmediziner können die Homöopathie logisch nicht nachvollziehen. Dennoch wirkt sie.

    Andere können sich z.B. eine Heilung durch Handauflegen (Behandlung durch Bio-Magnetismus) nicht erklären – dennoch funktioniert es.

    Und auch wenn Esoteriker die fantastischsten Begriffe verwenden (Deine BUZZwords), heißt es nicht dass ihre Dienstleistung / Ihr Produkt nicht funktioniert – nur weil ihr Sprachgebrauch für andere weltfremd ist.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Pingbacks & Trackbacks

Schreibe einen Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns immer über Leser, die durch nützliche und konstruktive Beiträge zum Thema eine Diskussion anstoßen oder den Artikel mit weiteren Informationen bereichern. Alle Kommentare werden in diesem Sinne moderiert.

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
*=Pflichtfeld