OrganicAlpha
Startseite > Ernährung > Gentechnik / GMO > „Monsanto auf Deutsch“ – die Seilschaften der Agro-Gentechnik

„Monsanto auf Deutsch“ – die Seilschaften der Agro-Gentechnik

Der bis zum 22.3.2011 im Gießener Gefängnis inhaftierte Gentechnikkritiker und Feldbefreier Jörg Bergstedt vollendete nun sein brisantes Werk über die Seilschaften der Agro-Gentechnik. Das Buch „Monsanto auf Deutsch“ kann seit Dezember bezogen werden.

„Monsanto auf Deutsch“ – schon der Titel trägt den Widerspruch in sich. In Deutschland wird zur Agro-Gentechnik vor allem über den US-amerikanischen Konzern geredet. Blicke hinter die Kulissen der deutschen Akteure, immerhin drei Global Player und viele Kleinfirmen, fehlen bislang. Dieses Loch will das im Dezember 2010 erschienene Buch füllen. 240 Seiten sind mit Informationen über Personen, Organisationen, Behörden, Lobbytätigkeit, Geldflüsse und konkreten Beispieln gefüllt. Zu allem finden sich präzise Quellenangaben. Seite für Seite erfolgt ein tiefer Blick in die Seilschaften der Agro-Gentechnik.

Die ersten Kapitel drehen sich um die Verflechtungen zwischen Behörden, Firmen, Lobbyvereinen, PR-Agenturen und WissenschaftlerInnen. Immer wieder ziehen die gleichen Personen in verschiedenen Funktionen an den Strippen, zwischen allen Beteiligten besteht ein enges Geflecht, in dem sowohl Genehmigungsbehörden wie auch Geldgeber voll mitspielen: Noch nie ist ein Feldversuch mit gentechnisch veränderten Pflanzen in Deutschland abgelehnt worden. Staatliche Mittel schmieren den Betrieb. Dabei wird belogen und betrogen, was das Zeug hält. Dieser Beschreibung der Netzwerke fügt Autor Jörg Bergstedt einen zweiten Teil an. Nun werden an konkreten Fragestellungen die Strategien der Gentechnikbranche dargestellt: Ihre Propaganda und was davon zu halten ist. Das Spiel mit der Koexistenz. Die Repression gegen KritikerInnen. Hinzu kommt ein Kapitel über ein konkretes Feld: Betrug, Fälschungen und Schlampereien sind die Realität draußen, wo die Pflanzen stehen. Über 2000 Quellenangaben und ein präzises Stichwort- und Personenverzeichnis machen das Buch zu einem Lexikon der Agro-Gentechniknetzwerke. Eine erschreckende Sammlung, die Wut macht.

Weitere Infos und Einblicke ins Buch unter
www.projektwerkstatt.de/gen/buch/

Auszüge aus dem Vortrag Seilschaften deutscher Gentechnik mit Jörg Bergstedt

Monsanto ist der größte Bösewicht, bei der Erforschung von Gentechnik geht es wissenschaftlich zu, Feldversuche stehen unter Ernst zu nehmender amtlicher Kontrolle. „Stimmt so nicht“, sagt Feldbefreier Jörg Bergstedt.

Sein Vortrag über den Status-quo der deutschen Gentechnik ist eine faktenreiche, unterhaltsame und humorvolle Reise in einen unglaublichen Sumpf von Vettern- und Günstlingswirtschaft. Geschäftsführer von Gen-Firmen, Vorsitzende von gemeinnützigen Vereinen, Repräsentatnten der öffentlich geförderten Forschung und Mitarbeiter der Aufsichtsämter seien mnachmal gar ein und die selbe Person. „So arbeitet man schnell und effizient: Kurze Dienstwege von Synapse zu Synapse! – Sehen Sie die einmalige Faktensammlung, die Jörg Bergstedt in jahrelange akribischer Recherche-Arbeit zusammengetragen hat.

Teil 1:

Videolink: https://youtu.be/dIl_ul97Q9g

Teil 2:

Videolink: https://youtu.be/tGaNxCqLXKA

Teil 3:

Videolink: https://youtu.be/62FmMl3uVBk

Der ganze Vortrag kann bei www.nexworld.TV angeschaut werden.

Weitere Infos zum Thema:

Buchtipps

Ein Kommentar zum Beitrag

  1. Wenn man bedenkt, dass Gene keine festen Strukturen bilden, sondern sich mit den Umweltbedingungen verändern, dann ist die Biotechnologie ein sehr gefährlicher Biosphärenversuch. Die Befürworter scheinen mehr Informationen als wir zu haben: wo steht der zweite Planet Erde bereit, auf den wir uns teleportieren, wenn wir mit diesem fertig sind?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *