OrganicAlpha
Startseite > Ernährung > Agrar & Nahrungsmittelindustrie > Monsanto, Das Lebensmittel-Terror-Regime der Rothschilds

Monsanto, Das Lebensmittel-Terror-Regime der Rothschilds

Am 21.6. erreichte der Verbrecherkonzern MONSANTO vor dem US-Supreme-Court die Aufhebung eines Urteils aus 2007, das 2009 bestätigt worden war, das Biobauern durchgesetzt hatten:

Verbot der Aussaat von seitens MONSANTO gentechnisch modifizierte Luzerne .
Gleichzeitig forderte das Gericht das US-Landwirtschaftsministerium (das 2004 die De-Regulation für OGM erlassen hatte) auf, in einer Studie untersuchen zu lassen, welche Auswirkungen die Aussaat ggfls. auf die Umwelt haben kann.

FAZIT: MONSANTO ist ggfls. in der Lage solange zu prozessieren, bis sie ihren Standpunkt durchgesetzt haben. Zwischen Ministerien und Führunhskräften bei den OGM-Konzernen besteht ein reger Postenaustausch nach dem Motto: heute Minister, morgen hochrangiger Angestellter des Konzerns – wie dies auch in Deutschland und dem gesamten westlichen Demokratie-System gang und gäbe ist. [Quelle: EUTIMES]

Ergänzender Artikel auf Radio-Utopie den Haitianern wird Monsanto-Saatgut als „Entwicklungshilfe“ aufgepresst !

Hier die Übersetzung des bereits in englisch veröffentlichten Artikels über Monsanto und einem sich scheinbar vollziehenden Genozid in den USA:

Bericht aus Russland über das sich beschleunigende mysteriöse Sterben von 2 Millionen Menschen in den USA

Ein Bericht zirkuliert im Kreml, der von der Russischen Akademie der medizinischen Wissenschaft und Technik für Premierminister Putin vorbereitet wurde. Er besagt, dass eine „mysteriöse Todesserie“ in den Vereinigten Staaten seit 2008 mittelerweile über 2.000.000 Menschen das Leben gekostet habe und „mehr als wahrscheinlich“ in Verbindung mit einemr „crossover“ im Zusammenhang mit gentechnisch verändertem Getreide und Lebensmitteln steht.

Diesem Bericht zufolge begann diese geheimnisvolle und bisher nicht identifizierte Lungenerkrankung, die verantwortlich für den Massentod gemacht werden kann, im Frühjahr 2008 im amerikanischen Agrar-Staat Iowa, wo (ironischerweise) mindestens 36 Personen anlässlich einer Lung Association Veranstaltung im Herrenhaus des Gouvaneurs befallen wurden. Es ist wichtig zu wissen, dass Iowa eine der größten Getreide produzierenden Regionen in der Welt ist mit einer Ernte über 2 Milliarden Scheffel Korn von diesem wertvollen fast 32 Millionen Hektar Ackerland, wovon über 99% genetisch veränderte Sorten aus dem Hause des US-Riesen Monsanto sind. Identifizierbar sind sie durch ihre Handelsnamen MON 863, dem Insektengift-produzierenden Mon 810 und Herbizid Roundup ®-absorbierenden NK 603.

Worüber dem amerikanische Volk nicht berichtet wurde, war, dass die von Monsanto hergestellten genetisch veränderten Maissorten gemäß einer im Rahmen einer Studie des International Journal of Biological Sciences herausegebenen Warnung zu Organschäden führen könnten. Monsanto reagierte schnell auf diese Studie. Angeblich, so Monsanto, sei die Forschung als „basierend auf fehlerhaften Analysemethoden und einer Argumentation, die die Sicherheit dieser Produkte nicht in Frage stellen kann“ einzuschätzen und nicht aussagefähig.

Russische Wissenschaftler wiederum sehen in dieser Stellungnahme und diesebezüglichen Berichten von Monsanto mit der Behauptung der unbestreitbaren Unbedenklichkeit ihres genetisch veränderten MON 863 Mais’ für den menschlichen oder tierischen Verzehr „völlig ohne Validierung“-, eine Feststellung, die die Französische molekularbiologische Technik Kommission unterstützt, die Kommission du Génie Biomoléculaire (CGB) , die in ihrem Bericht feststellt, dass „aus den gegenwärtig vorhandenen Daten nicht gefolgert werden kann, dass gv-Mais MON 863 ein sicheres Produkt ist.“

Des weiteren finden die Feststellungen russischer Wissenschaftler Unterstützung von Greenpeace International, die in ihrem Bericht mit dem Titel „MON 863: Eine Chronik der systematischen Täuschung“, warnte, dass die Kampagne der Daten-Erhebung- und Aufdeckung zu dieser am gefährlichsten gentechnisch veränderten Körnerfrucht über jeden Zweifel erhaben erweist, dass MON863 zum Verzehr ungeeignet sei.

Obwohl konfrontiert mit diesen leider für das amerikanische Volk so unvorteilhaften Berichten ignorierten die Regierungsspitzen alle gemachten Warnungen und gaben die Massen-Anpflanzung dieser genetisch veränderten Pflanzen in den Vereinigten Staaten frei, heute in einem Umfang von 80% ihres Mais-’ und 93% ihrer Sojabohnenbestände. Dies würde gemäß einem russischen Wissenschaftler unsere heutige Welt an den Rand des Erlebens einer ökologische Katastrophe „biblischen Ausmaßes“ führen können.

Und wie es enstprechend vorliegender Berichte aussieht, ist diese ökologische Katastrophe in den Vereinigten Staaten bereits in vollem Gange. Belegbar durch US-amerikanische Todesfall-Statistiken ist etwa, dass von den jedes Jahr knapp 2,5 Millionen gemeldeten Todesfällen sich die Zahl der „plötzliche Todesfälle“ auf 40% erhöht hat übertragen auf die 2.000.000 „geheimnisvoller und unerklärlicher“ Todesfälle von Anfang 2008 bis März 2010. Nun, was diese „mysteriösen und unerklärlichen“ Todesfälle angeht, stehen fast alle, so die entsprechenden Berichte, im Zusammenhang mit Erkrankungen der Lunge und werden fälschlicherweise als durch Grippe und Pneumonie verursacht dokumentiert, um keine Panik unter den Menschen zu verursachen.
In Wirklichkeit scheint es sich aber um einen noch nicht identifizierten Pflanzen-Virus zu handeln, der die Spezies-Barriere zum Menschen überschritten hat.

Diese Schlussfolgerung russischer Wissenschaftlern unterstützen die jüngsten Forschungen von den Didier Raoult von der Mittelmeer-Universität s in Marseille, Frankreich, in denen zum ersten Male in der Geschichte der Menschheit ein Pflanzen-Virus nachgewiesen worden ist, welches Menschen Probleme bereitet.

Russische Wissenschaftler behaupten weiterhin, dass die Massenimpfung der Bevölkerung im vergangenen Jahr in den USA gegen die vermeintliche H1N1 Schweinegrippe-Epidemie stattdessen ein „sehr ungeschickter Versuch“ war, die Verbreitung dieser mysteriösen Lungenkrankheit durch die Injektion einer Reparatur-DNA gegen Einwirkungen des genetisch veränderten Mais’ zu stoppen, was allerdings nach allen verfügbaren Indizien gescheitert zu sein scheint.

Diejenigen, die fragen, wie die Regierung der Vereinigten Staaten jemals ein solch monströses Verbrechen an ihren Bürgern zulassen konnten, sei gesagt, dass in den vergangenen 10 Jahren Monsanto über 500.000.000 $ aufwandte um amerikanische für die Lebensmittelsicherheit zuständige Beamte zu beeinflussen.
Das hat sich offensichtlich ausgezahlt, während gleichzeitig mit Monsanto vergleichbare US-Unternehmen wie General Electric und Exxon Mobil trotz der Milliarden an Profiten keine Steuern zahlen müssen.

Und die Amerikaner, die glauben, dass Präsident Obama sie von diesen Gräueltaten schützen würde, sind kaum mehr fehlgeleitet worden, welches aus dem Huffington Post News Service-Artikel mit dem Titel “Ihr habt wen berufen? Bitte Obama, sag, dass es nicht so ist! “ gut hervorgeht- Zitat:

„Die Person, die verantwortlich für mehr ernährungsbedingte Krankheit und Tod als irgendjemand in der Geschichte ist, hat soeben die US-Lebensmittelsicherheit zum Zaren gemacht. Das ist kein Witz.“

Hier ist die Geschichte dazu:

Als FDA-Wissenschaftler gebeten wurden, abzuwägen, was wohl sich zur radikalsten und potenziell gefährlichsten Veränderung in unserer Nahrungsversorgng auswachsen könnte – in Bezug zur Einführung von gentechnisch veränderten Organismen (GVOs) – waren die Experten, wie geheime Dokumente zeigen, sehr besorgt. In Memos nach Memos wurden Toxine beschrieben, neue Krankheiten, Mangelernährung und schwer zu erkennende Allergene. Sie bestanden darauf, dass die neue Technologie „ernsthafte Gesundheitsrisiken“ mit sich bringe, und forderten eine sorgfältige, langfristige Forschung, einschließlich Studien am Menschen, ein, bevor man gentechnisch veränderte Organismen (GVO) getrost zur Versorgung der Menschen mit Lebensmitteln freigäbe.

Aber die Biotech-Industrie hatte das Ganze dahingehend manipuliert, dass sich ihr weder die Wissenschaft noch Wissenschaftler in den Weg stellen würden.
Sie platzierten ihren eigenen Mann in der Leitung der FDA-Politik und dieser wollte sich nicht durch irgendwelche ’schwachen’ Argumente in Bezug auf die Lebensmittelsicherheit beirren lassen.
Nein, er wolle tun, was Konzerne seit Jahrzehnten getan hatten, um dieser Art von lästiger Sorgenmacherei beizukommen. Er würde lügen.

Noch schlimmer für diese amerikanischen Leute sind diejenigen, die meinen, sie könnten in ihrer Regierung in den bevorstehenden Wahlen, welche in den Vereinigten Staaten im kommenden November stattfinden, etwas ändern.
Wie neueste Berichte zeigen, bereitet sich Obama darauf mit einer speziellen Militäreinheit genannt „Consequence Management Response Force“ vor. Von dieser Einheit wird gesagt, während dieser Wahlen werde sie auf seinen Befehl vor seiner Weißen Haus Festung aufmarschieren, von der die Washington Post behauptet sie sei inzwischen mehr wie das „Moskau der Sowjiet-Ära“ geworden, als ein Haus des Volkes, so wie das nach ihrem ursprünglichen Zwecke her sein sollte, wenn Amerikaner beginnen, sich gegen den wachsenden und sie umgebenden von Unternehmen betriebenen Polizeistaat zu wehren..

Neuere Berichte aus Amerika warnen auch davor, dass Obamas Polizei-Staats-Regierung im Weiteren gegen die eigenen Bürger angeht durch die Anordnung, Internet-Giganten sollten E-Mails von jedem Landes-Bürger durchchecken-: ein heimtückischer Schritt, gegen den als Einziger Yahoo aufgerufen hat zu kämpfen .

Schließlich bleibt noch angesichts all dessen festzuhalten, dass in der gleichen Woche, in der eines von Obamas Bundesgerichten Amerikanern verboten hat, ihren Nationalen Gebetstag zu feiern und in der Obama angekündigt hat, die Vereinigten Staaten von all ihren Atomwaffen zu säubern. Präsident Putin, auf der anderen Seite, erklärte, dass Russlands innere und äußere Sicherheit auf zwei Dingen beruhe – „ihre traditionellen Religionen und ihre nuklearen Streitkräfte“ … was keinen Zweifel daran lässt, dass die Verhältnisse in unserer Welt sich, wie auch immer, umgekehrt haben, da sich die USA hin zur Tyrannei bewegen während Russland sich in Richtung Freiheit entwickelt.

[Quelle: „tonyledo“ auf lupo cattivo]

Wer diese Dokus noch nicht gesehen hat, unbedingt anschauen:

Monsanto, mit Gift und Genen


Videolink: https://youtu.be/9RQ-xqZ-0cg

Genetisches Roulette – die ganze Wahrheit über Monsanto & Co.


Videolink: https://youtu.be/w3ZLhCjqhkw

7 Kommentare zum Beitrag

  1. Hippokrates: „Lebensmittel sollen eure Heilmittel sein“ – wie Recht er doch hat !

    Daher, solange man nicht genau weiß, wie schlimm die Genmanipulation uns manipuliert, kann man das Ergebnis mit geeigneten Biotests (z.B. abgeschlossene Bienestudie) innerhalb kurzer Beobachtung, oder gar von Minuten tendenziell aufzeigen und bei extremen Ausschlägen in der Tiefe mit verschiedenen Biotests (DIN 38411 und 38412)mit geeignetetn Testorganismen weiter untersuchen.

    Das kann man mit allen Lebensmitteln (Gemüse, Gewürze, Öle, Getreide, Wasser usw..) so machen, um eine individuelle Verträglichkeit an der Reaktion abzulesen.

    Das Ganze kann man noch auf Organebene mit Funktioneller (energetisch darstellenden) SCAN-Technik – russischen Ursprungs – darstellen.

    IbF-bi-labor ist darauf eingestellt solches zu tun. Die Interesen sollten nur gebündelt werden.

  2. Wieviel Menschenverachtendes Handeln muten uns die Politiker noch zu? Wie kann Mutter Erde uns Gutes tun, wenn die Saat uns schlechtes gibt? Erfunden von Menschen, gegeben dem Boden, zerstört, die Welt.

  3. ….und warum sind dann die Biobauern nicht zum Generalangriff vorgegangen???
    Muss es erst richtig weh tun, damit wir uns alle in Bewegung setzen, weltweit? Hoffentlich ist dann unsere MUTTERERDE nicht schon verloren. Noch immer träumen wir so vor uns hin, sonst hätte man längst der Politik mit deutlichen Protesten gezeigt, von wem die Macht wirklich ausgeht! Was sich tagtäglich vor unseren Augen abspielt ist ein mit äußerster Brutalität geführter Kampf: GUT gegen BÖSE ! Wer hier gewinnen will, der muss kämpfen und seine Meinung genauso kritallklar zum Ausdruck bringen wie diese charakterlose Horde von Gestörten. Wenn dies unsere Politiker alternativlos bemerken und vor vollendeten Widerstand gestellt werden, geben sie auch nach. Am Ende haben die doch mehr Angst vor dem Volke als den paar durchgeknallten Manipulateuren. Wir müssen es nun endlich TUN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *