Eugeniker Bill Gates? Impfungen zur Bevölkerungsreduktion?

Während der TED-Konferenz, im Jahre 2010, spricht Bill Gates vor dem Publikum angeblich darüber, dass Impfstoffe zur Bevölkerungsreduktion eingesetzt werden müssten, um die globale Erwärmung zu bekämpfen und CO2-Emissionen auf fast Null zu drücken.

Bill Gates redet davon, wie die Weltbevölkerung reduziert werden könnte:

“Wenn wir richtig gute Arbeit leisten mit neuen Impfstoffen, Gesundheitsversorgung und Fortpflanzungsmedizin, dann könnten wir dies [Die Bevölkerung] um vielleicht 10 oder 15 Prozent verringern.”

Dass eine Verbesserung in der Gesundheitsversorgung und bei Impfstoffen, die angeblich Leben retten, die Bevölkerung reduzieren soll, ist ein Widerspruch in sich. Es sei denn Gates bezieht sich auf Impfstoffe die eine Sterilisation auslösen sollen?

Wirklich?

Was macht Bill Gates und dessen Stiftung eigentlich?

Bill Gates und seine Stiftung pumpen Milliardenbeträge in verschiedene Institutionen, die mehr oder weniger direkt seinem erklärten Ziel dienen, die gesamte Weltbevölkerung zu „impfen“:

Wer wird von Bill Gates finanziert? Glauben Sie, dass diese Verlage und Institutionen „unabhängig“ sind?

Dabei sind seine Investitionen in praktisch alle momentan verfügbaren Impfhersteller weniger von der Sorge getragen, die Gesundheit der „Geimpften“, sondern eher sein bereits überquellendes Bankkonto zu verbessern:

„Milliardär Bill Gates sagt, dass dies die beste Investition ist, die er je gemacht hatte.“

Unterstützt wird diese „Hypothese“ von der Tatsache, dass Gates Beteiligungen an Firmen hat, die offensichtlich mit der Zerstörung von Gesundheit zu tun haben: Waffenhersteller, Alkoholproduzenten, Süßwarenhersteller, Coca-Cola etc.

Verschwörungstheorien im ZDF? Bill Gates und seine Stiftung.

Inzwischen ist Gates auch zum größten Agrarlandbesitzer der USA avanciert. Und als solcher baut er unter anderem Kartoffeln an, die für die Pommes frites für McDonald gedacht sind.[i]

Seit wann sind Pommes ein Beitrag für eine gesunde Ernährung? Nach meinen Recherchen ist eher das genaue Gegenteil der Fall:

Und im besagten Beitrag unter Fußnote 1 wird auch beiläufig erwähnt, dass Gates sich anscheinend super „gesund“ ernährt, da er auf Hamburger und Fastfood steht. Was davon zu halten ist, das können Sie hier nachlesen:

Man sieht also, dass Bill Gates an seiner eigenen Gesundheit und der der Weltbevölkerung im besonderen Maße desinteressiert zu sein scheint.

Kein Wunder also, dass die sogenannten Impfprogramme von Gates ähnlich gestrickt zu sein scheinen:

Die Rettung der Menschheit durch Bevölkerungsreduktion?

Im Jahr 2010 trat Gates im Rahmen einer TED-Konferenz[ii] [iii] auf und präsentierte seinem Publikum eine „bahnbrechende“ Formel, gegen die die Einsteinsche Formel „E = M × C2“ wie Kindergartengekritzel aussieht:

bill gates formel

Unschwer ist zu erkennen, dass es hier um Kohlendioxid geht (CO2), dessen Entstehung laut Formel von verschiedenen Faktoren bestimmt wird, unter anderem auch von der Zahl der lebenden Menschen. Wo sind in der Formel eigentlich die Tiere?

Wieso macht sich jemand wie Herr Gates Gedanken um ein Gas in unserer Luft, das einen Anteil von „nur“ 0,04 % in Anspruch nimmt?

Anscheinend hat er entdeckt, dass viele Leute viel CO2 produzieren, da der Mensch beim Einatmen nur diese 0,04 % inhaliert, aber bei der Ausatmung die Atemluft 4 % Kohlendioxid enthält. Die anderen Faktoren, Leistungen, Energie und das dubiose „CO2 pro Einheit“ sind Variablen, auf die man entweder nicht so gerne verzichten möchte (wer möchte schon eine Einschränkungen von Leistungen und Energie …), oder wo die Einflussnahme sich schwierig gestalten könnte.

Beim genauen Hinsehen auf diese „Formel“, sieht man, dass es sich hier um eine auf die Zahl der Menschen fokussierende Tautologie handelt. Denn, mit der Abnahme von P (Zahl der Menschen) ist es vorhersehbar, dass auch S abnehmen wird, was wiederum bewirkt, dass E abnehmen wird. Denn weniger Menschen bedeutet weniger Leistungen für weniger Menschen, was weniger Energie für weniger Leistungen nach sich zieht.

Kurz gesagt: Die Formel ist so aufgestellt, dass es nur eine Lösung gibt. Und das ist die Reduktion von P um CO2 „effektiv“ zu reduzieren. Damit wäre bewiesen, was bewiesen werden soll. Vor allem beweist dies, dass Gates ein Verständnis für Wissenschaft hat, das ungefähr der Konzentration von CO2 in der Atemluft entspricht.

Wenn also die Lösung für das angebliche „CO2-Problem“ darin besteht, die Bevölkerung oder zumindest das Wachstum derselben zu reduzieren, dann stellt sich sofort die Frage nach dem „Wie“.

Nachdem Gates ein „ernsthaftes Problem“ (mit einer Konzentration von 0,04 %, was nach pandemischen Ausmaßen aussieht) geschaffen hat, kann er seine Zuhörerschaft mit der Lösung beglücken:

„Wenn wir richtig gute Arbeit leisten mit neuen Impfstoffen, Gesundheitsversorgung und Fortpflanzungsmedizin, dann könnten wir dies um vielleicht 10 oder 15 Prozent verringern.“

In gewohnt 0,04%ig wissenschaftlicher Manier vermeidet Gates es, sich klar auszudrücken (Minute 4:44 im YouTube Video). Worum handelt es sich bei diesem „dies“? Die Aussage erfolgt bei der Diskussion der Variablen P, also der Bevölkerung. Damit dürfte zumindest mit einiger Sicherheit davon auszugehen sein, dass hier die Bevölkerungszahl und/oder das Wachstum der Bevölkerung reduziert werden soll. Das Einbeziehen der „Fortpflanzungsmedizin“ ist ein weiterer Indikator, dass es sich hier um Maßnahmen gegen eine Bevölkerungszunahme handeln muss.

Wie Impfstoffe hier ihren Beitrag dazu leisten, dass lässt Herr Gates offen. In einem Interview mit Lanz spricht Gates von einem Zusammenhang: „[…] wenn man impft, dass man die Bevölkerungsstärke ganz erheblich verringert.“ Hier der entsprechende Ausschnitt aus dem Lanz-Interview:

Das hört sich bei Herrn Gates alles sehr human an und er stellt diesen Aspekt auch so dar. Es ist allerdings etwas verwunderlich, dass Herr Lanz da nicht nachhakt – aber oftmals dürfen bei Interview-Zusagen auch nur zuvor abgesprochene Fragen gestellt werden.

Zurück zu den Impfungen und der „Bevölkerungsreduktion“. Man kann dies auch etwas anders sehen. Es gab bereits Berichte, dass HPV-Impfungen und Unfruchtbarkeit[iv] möglicherweise assoziiert sind. Gates hatte in der Vergangenheit etliche HPV-Impfkampagnen losgetreten, unter anderem in Indien mit unschönen Ergebnissen.

Jetzt im Rahmen der „GMO-Impfungen“ mit künstlichen Genen (mRNA und DNA-Vektorstoffen) und den sich abzeichnenden Unmengen an Nebenwirkungen und Todesfällen unter diesen „Impfungen“ taucht natürlich die Erinnerung an diese Aussage von Gates wieder auf.

Ein direkter Bezug dazu würde die Vermutung nahelegen, dass die künstliche Pandemie initiiert wurde, um das Klima vor dem bösen CO2 zu retten, indem unverdächtig eine „Impfung“ im Schnellverfahren auf den Markt geworfen wird, die zum Ziel hat, nicht vor dem Virus zu schützen, sondern durch Nebenwirkungen die Bevölkerung zu dezimieren und/oder unfruchtbar werden zu lassen.

Dieser Verdacht wird auch nicht durch die Tatsache entkräftet, dass diese neuen „Impfungen“ praktisch wirkungslos sind, wo man nicht davon ausgehen kann, dass die Verantwortlichen dies nicht gewusst hätten. Wenn es also nicht gegen das Virus geht, wogegen dann? Vielleicht doch gegen lebende Menschen? Zum Wohle der Menschheit durch Bevölkerungsreduktion = Reduktion von CO2? Denn das Thema „Klima“ und „Klimawandel“ sind zumindest in Deutschland das Top-Thema in der Politik.

Die Faktenchecker von „Correctiv“ korrigiert

Die Faktenchecker von „Correctiv“ fühlten sich berufen, gleich zweimal zu diesem Thema Stellung zu nehmen, einmal im April 2017 durch eine Autorin namens Schwarz[v], und im Mai 2018 durch die gleiche Autorin, verstärkt durch eine weitere Koautorin namens Schmüser[vi].

Die Namen spielen eigentlich keine Rolle. Interessant ist nur die Tatsache, dass nicht nur zweimal zu diesem Thema Stellung genommen wurde, sondern dass der letzte Beitrag weitestgehend eine Replika des Ersten ist, zu dessen Erstellung dann 2 Leute notwendig waren. Wenn 2 Autorinnen das Gleiche sagen wie eine Autorin ein Jahr zuvor, ist das dann ein Beleg dafür, dass das Gesagte/Geschriebene jetzt doppelt richtig ist? Bei „Correctiv“ scheint man dieser Auffassung zu sein.

Was sagt also „Correctiv“ zu den Aussagen von Gates und seinen Kritikern? Die Überschrift lässt bereits erkennen, dass „Correctiv“ Gates vollkommen richtig verstanden haben muss. Denn so etwas Böses hätte er nie gesagt.

Jetzt sagt Gates zwar, dass die Bevölkerung reduziert werden muss, um CO2 zu reduzieren, wobei er das „Wie“ in Bezug auf die Impfungen nur nebulös erklärt. Für „Correctiv“ ist diese Aussage vollkommen unerheblich, denn die Sache mit der Bevölkerungsreduktion ist zu eindeutig, als dass man sie direkt in Abrede stellen könnte. Dafür weicht man bei „Correctiv“ auf einen Nebenschauplatz aus, auf 2 Zeitungsartikel.

Der 1. Beitrag von „Correctiv“ bezieht sich auf einen Artikel der „Pravda“[vii], der behauptet, dass laut Gates „täglich 350.000 Menschen beseitigt werden müssen, um die Population stabil zu halten“.

Der 2. Beitrag des „Correctiv“-Tandems bezieht sich auf eine Website der „Express Zeitung“, für die es zwar einen Link gibt, der aber ins Nirwana führt. Aber, ich erwähnte es bereits, der 2. Beitrag ist die Papageien-Version des Ersten. Außerdem erwähnt der Beitrag, dass die „Express Zeitung“ sich auf den Beitrag der „Pravda“ bezieht.

„Correctiv“ bemängelt, dass es keine Quelle dafür gäbe, dass „350.000 Menschen beseitigt werden“ müssten, dem ich vollkommen zustimme. Solche Darstellungen klingen für mich wie eine Überdramatisierung, die notwendig wird, da man selbst keine gescheiten Argumente für das eigene Anliegen zu haben scheint.

Nachdem „Correctiv“ zu Recht festgestellt hat, dass es keine Quellenangabe zu dieser Behauptung gibt, verschwenden die Autorinnen ihre Zeit damit, diese dubiose Aussage mit allerlei Berechnungen zu widerlegen. Dabei kommen sie zu dem Schluss, dass Gates in seiner Rede „von einer Beseitigung von Menschen an keiner Stelle des Vortrags“ geredet hatte. Auch das ist richtig.

Auch ich bin zu dieser Feststellung gekommen, ohne dabei Berechnungen anzustellen, sondern nur einfach durch zuhören.

„Märchenland“ lässt grüßen

Aber das klärt immer noch nicht, ob Herr Gates wirklich Impfungen als probates Mittel zur Bevölkerungsreduktion ansieht. Vor allem sind die Einlassungen von „Correctiv“ zu diesem Zeitpunkt keine Widerlegung dieser These.

Aber Hilfe naht, und zwar in Form einer US-amerikanischen Faktenchecker-Website „Snopes“, aus der die deutschen Faktenchecker von „Correctiv“ in beeindruckender Weise zitieren. Und jetzt wird es richtig spannend, wie die Welt von Faktencheckern auf den Kopf gestellt wird!

Denn hier wird behauptet, dass eine „Verringerung der Zahl der Todesfälle das Bevölkerungswachstum reduziert“.

Überraschend, nicht wahr? Nur: Wie passt das zusammen?

Für „Correctiv“ und den amerikanischen Counterpart ist dies kein Problem. Denn für diese und den Rest der Welt sind Kinder nur dazu da, dass sie ihre Eltern im Alter versorgen. Und je mehr Kinder die Eltern haben, desto besser fällt natürlich die Versorgung aus. Und aufgrund der hohen Kindermortalität in früheren Zeiten mussten die Eltern dementsprechend viele Kinder produzieren, um ihre Altersversorgung zu sichern.

Heute und mit dem Rückgang der Kindermortalität brauchen die Eltern sich nicht mehr so stark anzustrengen und haben trotzdem Kinder genug, von denen sie sich im Alter versorgen lassen können.

Diese Erklärung, warum eine Verringerung der Kindesmortalität, die natürlich ausschließlich durch Impfungen garantiert werden kann, das Bevölkerungswachstum reduziert, ist an Dämlichkeit kaum zu übertreffen. Die Autoren merken nicht, dass sie hier gleichzeitig zugeben, dass die Altersversorgung in den „zivilisierten Staaten“ so unzureichend sein muss, dass jeder sein „Alterversorgungsheil“ entweder in einer bunten Schar an Nachkommen, von denen ein signifikanter Teil vorzeitig stirbt, oder in der Impfung von wenigen Nachkommen, die deshalb bis ins Alter der Eltern überleben, suchen muss.

Dank „Correctiv“ bin ich jetzt zu der Überzeugung gelangt, dass bei jedem Geschlechtsverkehr die Gedanken an die Altersversorgung vorausgeeilt sein muss, denn es gibt ja bekannterweise keine andere Formen der Altersversorgung. Vielleicht sollte man auch hier die Sprache ändern und „Geschlechtsverkehr“ zu „Altersversorgungsverkehr“ umbenennen.

Viele Kinder oder einige wenige Kinder zeugen, die aber dann vollständig von A bis Z geimpft sein müssen, sind die alternativlose Form der Altersversorgung, die laut den Experten von „Correctiv“ dann nur auf den Impfungen beruhen kann.

Herr Gates beweist, dass Herr Gates recht hat

Und um zu beweisen, dass die Autorinnen auf dem richtigen Pfad der Erleuchtung sind, zitieren sie die Webseite der „Bill und Melinda Gates Foundation“, wo doch in so eindrucksvoller Weise bekannt wird, dass die Stiftung mit ihren Impfkampagnen „mehr als 11 Millionen Todesfälle … blablabla … bis 2020 verhindern“ will. Wie? Antwort: „Durch einen hohen, gerechten und nachhaltigen Impferfassungsgrad.

Ich frage mich bei diesen Zahlen Folgendes: Vorhin wurden 350.000 täglich beseitigte Menschen in den Raum gestellt, die das „Correctiv“-Team sofort anzweifelte. Wenn Gates von der Verhinderung von 11 Millionen Todesfällen faselt, gepaart mit 264 Millionen Krankheiten, die ebenfalls durch die Impfung verhindert werden, dann sollte man sich auch die Frage stellen, wie kommt der Herr zu diesen Ergebnissen? Wo sind hier die Quellen, die „Correctiv“ vorhin so vehement von „Pravda“ abverlangte?

Ähnlich wie Herr Ferguson vom Imperial College, der auch desaströs falsche Prognosen für die Schweinegrippe und für die Corona-Pandemie losgelassen hatte, hatte auch Herr Gates Voraussagen für Afrika[viii] vom Stapel gelassen, denen zufolge im Verlauf der Corona-Pandemie Afrika mit über 10 Millionen Corona-Toten zu kämpfen haben würde. Die Realität zeigte, dass es dann laut „Worldometers“ keine 120.000 Opfer waren. Immer noch schlimm genug.

Fazit

Die Tatsache, dass die Voraussage von Gates in Bezug auf die Zahl der Corona-Opfer in Afrika komplett daneben lag, ist ein eindeutiger Hinweis darauf, dass Gates auch in anderen Belangen vollkommen ahnungslos zu sein scheint. Die Behauptung, dass die Verringerung der Zahl der Todesfälle das Bevölkerungswachstum reduziere, beruht auf einem ähnlich fehlerhaften Gedankenkonstrukt, mit dem panikerzeugende Pandemiezahlen generiert wurden, die ihrerseits wiederum mit der Absicht erzeugt wurden, um die Menschheit freiwillig und unfreiwillig zu einer „Impfung“ zu bewegen.

Fazit vom Fazit: Die beiden vorliegenden Beiträge von „Correctiv“ wollen mit Bill Gates beweisen, dass Bill Gates recht hat. Dazu haben sich erst eine Autorin und dann ein Jahr später 2 Autorinnen die sagenhafte Mühe gemacht, papageienartig die Aussagen von Bill Gates und den eigenen Artikel vom Vorjahr zu wiederholen. Toller Faktencheck!

Quellen:

Der Beitrag wurde im Juni 2010 erstamlig erstellt und am 9.12.2021 grundlegend überarbeitet und ergänzt.

René Gräberhttps://www.renegraeber.de
Seit 1998 bin ich in eigener Naturheilpraxis tätig und begleite seitdem Patienten mit den unterschiedlichsten Beschwerden und Erkrankungen. Der Name dieser Webseite ist dabei mein Motto: Gesundheitliche Aufklärung. Aber die "Gesundheitliche Aufklärung" braucht auch Sie! Ohne GEZ Gebühren und Steuermillionen kämpfen wir gegen Zensur und Abmahnungen. "Gesundheitliche Aufklärung" ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Wir investieren viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Wir freuen uns daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Zum helfen klicken Sie bitte HIER.

7 KOMMENTARE

  1. Die Erfindung seiner Programme haben die Computer-Anwendung revolutioniert, wir nutzen hier 3 Stueck mit zusammen 1 bis 2kw Stromverbrauch bei hoher Beanspruchung inkl. Bildschirmen.

    Diese ganze abgehobene Bande, die selber die hoechsten proKopf-Energieverschwender der Erde darstellen, gehoeren eingesperrt ihren eigenen Samentiefkuehlschrank in Spitzbergen, wenn wir nicht bald handeln, haben wir tatsaechlich verloren, es ist bald nicht mehr moeglich, sich dieser Krake zu verweigern, Chemtrails, Wasser, Nahrung, Strahlung….wohin fluechten ?

  2. Das ist ja der Hammer. Aber wahrscheinlich werden die leute trotzdem nicht aufwachen nachdem sie das gehört haben…

  3. Auf den Georgia Guidestones steht :
    Haltet die Bevölkerung auf
    500 000 000
    das bedeutet dass die Aufsteller dieses Monumentes davon ausgehen, dass jemand dafür sorgt, dass wir diese sagenhafte Zahl auch erreichen.

    Wer hat denn das da hingestellt?
    Humanisten nennen sie sich…
    Eine Eugeniksplittergruppe der besonderen (Ab)Art

    Wenn die sagen sie tun etwas gegen den Welthunger, dann kommen immer viele Tote dabei raus, was letztendlich für weniger als 1 Einwohner pro qkm sorgt.
    Humane Sterbehilfe im großen Stil?
    Schulden+Abhängigkeit, Soldaten und Genfraß als Entwicklungs-, … Erdbebenhilfe !

    Die IRRENANSTALT Erde !

    Man kann sie an ihren Früchten erkennen!

  4. @weltkinderpresident
    doch man kann sämtliche nicht wirklich Lebenswichtigen Dinge gegen Nullverbrauch setzen.

    Lesen was auf der Verpackung steht..
    bei Zweifel Finger weg.
    Kinesologische Austestung von Lebensmittel…
    Da Medikamente meist noch mehr krank machen als gut für den Körper ist diese gleich weglassen.

    Den Arzt auf Alternativen ansprechen…
    Kennt er keine diesen wechseln..

    Sich selbst schlau machen…

    wenn von den 80 Millionen in DE auch nur 20% einen Hunderter im Monat an z.B. BIO Bauern aus der Umgebung ausgeben, so ist das für die Industrie 2 Milliarden Verlust.
    und glaub mir das tut denen mehr weh als dir das anstatt GIFT gekaufte BIO Gemüse oder was auch immer.

    Dieser eine Hunderter
    hat man wenn man die gifthaltigen Nahrungsmitteln wegläßt.
    Glutomat (neuerdings als Hefeextrakt deklariert)
    Aspartam, Lightprodukte…etc
    Fluor….
    schnell eingespart.

    Dafür Rohkost etc.
    Selbst züchten..
    Ein Kräuterregal auf dem Balkon oder am Fenster

    Wasser – Quellen im Umfeld ausmachen
    Wasserfilter selbst bauen oder kaufen
    Wasserwirbler einsetzen…

    Sein Geld nur noch für sinnvolle Dinge ausgeben!

    Allen Freunden und Bekannten davon erzählen.
    was man entdeckt hat und besser machen kann ist meist der beliebtere Ansatz

    das kann man dann noch soweit betreiben, dass Gäste mit Aspartam haltigen Getränken, Chips & Co gebeten werden den Giftmüll NICHT mit in’s Haus oder Partygelände zu bringen.

    ÄCHTUNG aller die
    -widernatürliches (Konsum)Verhalten zeigen.
    -disharmonische Dinge tun etc
    -Gewaltverherrlicher Kinderschänder
    -Menschenmörder
    -Umweltsünder (Mikrowellenbesitzer, Piloten von Chemtrailern haben bei mir z.B. Hausverbot)

    Ja stellt euch mal so ein verstrahlten Handybesitzer vor wie er in eurer liebevoll nach FengShui eingerichteten Wohnung alles mit Chips verbröselt und dann auch noch in das Sitzkissen seine Genmanipulat verseuchten Ausdünstungen + * hinterläßt.
    Geht ja mal gar nicht.
    Das aus feinstofflicher Sicht zu betrachten wäre dann eine lokale Katastrophe

    Diese Trennung wird so oder so kommen.

    Bewusstsein der
    Neunten Welle des Maya Kalenders!
    http://www.indalosia.de/calleman_9._Welle_Einheitsbewusste_Konvergenz_2010.htm

  5. „Eugeniker“,das war doch ein Lieblingsberuf bei den Nazis im 3. Reich zur Ausrottung von Juden, Roma, Polen und kranken Deutschen. Für deren Meinung zur Bevölkerungsreduktion gibt es aber keinen vernünftigen Grund, es sind einfach die Malthusianer, denen die Welt schon immer etwas schöner vorkam mit ein paar Millionen Menschen weniger. Diese menschenverachtenden Gedanken wurden schon von Charles Dickens in seinem Buch „Christmas Carol“ und anderen Schriften vernichtend kritisiert.
    Dass jetzt ein 30-jähriger David Rothschild und ein etwas weniger reicher Bill Gates die Trommel zur Bevölkerungsreduktion rühren, sollte niemanden dazu veranlassen, diesen Leuten auch nur einen Ton von ihren Schauermärchen abzunehmen.
    Für uns muss klar sein: CO2 ist kein Schadstoff sondern ein Lebensgas. Ohne CO2 gibt es nix zu essen. Und die lächerlichen paar Tonnen, welche
    die Menschheit produziert (es handelt sich um 0.05% der natürlicherweise jährlich entstehnden Menge), fallen bei den natürlichen Schwankungen gar nicht ins Gewicht. Und die angebliche Klimaerwärmung hat sich durch Climategate im November 2009 selbst ad absurdum geführt. Außerdem, mit etwas mehr CO2 würden auch das Gemüse und der Wald besser gedeihen.
    Machen wir Stimmung: die Welt braucht das Lebensgas CO2. Die Menschen können viel tun, um das Leben auf der Welt zu verbessern. In den USA gibt es schon seit den 50er Jahren einen Plan, das Land durch die landwirtschaftliche, gesellschaftliche und energieschaffende Nutzung der in den stillen Ozean fließenden Ströme fruchtbarer zu machen. In Sibirien gibt es ein ähnliches Vorhaben, das Aralseeprojekt. Auch Afrika ist reif für Großprojekte, z.B. das Transaqua-Projekt mit der Nutzung des Kongeo-Nebenflusses Oubangui für die Wiederauffüllung des Tschad-Sees mit enormen zukünftigen landwirtschaftlichen Produktionssteierungen in Zentralafrika. Wir brauchen keine Angst vor Bevölkerungswachstum zu haben. Die Welt bevölkerung hätte bei einer Wohnbebauung wie in München ohne weiteres Platz auf einem Gebiet von der Größe Deutschlands. Die Bibel hat recht: „seid fruchbar und mehret euch“. Die reichen Kleingeister brauchen wir nicht zu beachten. Die wollen gerade Spaß haben bei einem Gesellschaftsspiel, genannt „Bevölkerungsreduktion“. Streichen wir solche Massenmordfanatiker aus der Presse und dem Fernsehen. Das ist doch eine Zumutung. Verderben wir ihnen den Spaß.

  6. Die Panikmache um die Bevölkerungsreduktion ist schon der blanke Wahn.Damit wollen uns irgendwelche paranoiden Irren zwingen,auf eklige Rohkost umzusteigen,damit wir das angeblich gefährliche Glutamat etc.vermeiden.Wem es hier nicht passt,soll nach Aserbeitschan auswandern und sich dort einen Rohkostbauernhof zulegen und uns in Ruhe lassen.Ich esse seit Ewigkeiten am liebsten,was kein dämliches Gemüse ist,bin steinalt geworden und werde bestimmt nicht im hohen Alter meine Ernährung auf Fraß umstellen.Bevor ich mir nun bei MC Fress noch einen Burger hole,möchte ich auffordern zur4 Ächtung aller:

    Gesundheitsfanatiker.
    Rohkostfresser
    die sich gegen die moderne Lebensweise stellen
    Moralapostel
    Konsumfeinde.

    Das sind paranoide Neurotiker,die sich einen guten Arzt suchen sollen,der sie endlich impft.

  7. Ich finde vor allem sollten wir alle eines tun: Unsere eigene Meinung darstellen ohne die Meinung anderer anzuprangern. Jeder darf essen und trinken und tun was er will, wichtig ist, dass dieser dabei sich ausreichend informiert und nicht immer nur das liest und das glaubt, was er glauben will und in seinen Misstrauens-Komplex passt.
    Das schlimmste an solchen Dingen ist, dass die Menschen impulsiv und panisch reagieren, ohne zu hinterfragen.
    Es gibt Armut in Afrika, die können wir uns gar nicht vorstellen.
    Aber am Ende können wir nichts machen außer unser eigenes Leben so zu leben, wie wir es für richtig halten, es immer wieder zu hinterfragen und gegebenenfalls umzustellen oder anzupassen, und unseren Mitmenschen ein Vorbild sein, oder noch wichtiger: Unseren Kindern. Denn die werden mit den Folgen zu kämpfen haben, wenn es einmal an der Zeit ist, mit den wahren Konsequenzen unserer Verschwendung zu leben.
    Ich weiß nur, dass ich nichts weiß. Und wir Menschen sind nur ein Teil dieses unendlich großen Universum. Wenn ich darüber nachdenke wird mir immer klar, wie unwichtig wir sind. Und schon ist alles relativ. Irgendwann wird die Population von selbst zurück gehen, ob durch Pandemie, Krieg, Nahrungsmangel oder einen Kometen: die Natur, eine Macht viel größer als eine Milliarde Bill Gates zusammen hoch tausend, wird sich schon darum kümmern, wenn es an der Zeit ist.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

Zu allen Aussagen finden Sie immer eine eine externe Quelle oder Studie. Eine Identifizierung der Quelle ist somit jederzeit möglich - ganz im Gegensatz zu zahlreichen bekannten Medien, die diese Links nicht setzen oder die vollständige Quelle nicht angeben.

- Anzeige -Buch: Die Akte Corona
- Anzeige -Buch: Heilung der Gelenke

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren