Cannabis – Todkranker 80-Jähriger heilt sich selbst von Krebs

Immer mehr Erfahrungsberichte bestätigen die Wirksamkeit von Hanf (Cannabis) bei der Behandlung und Heilung von Krebs.  – Selbst in schwierigen Fällen, in denen Patienten nach Chemo- und Strahlentherapie durch die Schulmedizin für “austherapiert” erklärt wurden!

Obwohl in der Vergangenheit schon mehrere Studien durchgeführt wurden, die die Heilkraft dieser “Universal-Pflanze” bestätigten, kommt Hanf bei der Behandlung von Krebs und anderen Leiden immer noch nicht als Medizin zum Einsatz.

Aber es tut sich doch etwas: November 2013 startete das Pharmaunternehmen GW Pharmaceuticals eine Studie, wo die Wirksamkeit von Hanf bei der Behandlung von Gehirntumoren untersucht werden soll. Die bisherigen Ergebnisse scheinen vielversprechend:

Leaf Science – Cannabis Treatment For Brain Cancer Begins First Human Trials:

Both cannabis compounds (known as cannabinoids) have shown anti-cancer properties in pre-clinical studies, and seem to be effective against a wide range of cancers. Anecdotal reports also suggest that cannabis and cannabinoids have the ability to fight cancer. However, GW Pharmaceuticals is the first company to initiate clinical research on cannabis-based medicine as a cancer therapy.

Leider werden die abschließenden Ergebnisse aus dieser öffentlichen Studie wohl noch ein paar Jahre auf sich warten müssen. Nichtsdestotrotz beweisen uns die vielen Erfahrungen von Krebskranken aus der ganzen Welt, dass die Heilpflanze Hanf eine sinnvolle und heilende Medizin bei Krebs sein kann.

Ein Beispiel ist der 80-jährige Stan Rutner (aus Amerika): Bei diesem Mann wurde vor 20 Jahren Lymphkrebs (Non-Hodgkin-Lymphome) diagnostiziert. Nach einer schulmedizinischen Behandlung die etwa sechs Monate andauerte, kehrte der Krebs wieder zurück. Die Ärzte hielten ihn für austherapiert und attestierten ihm eine Lebenserwartung von nur noch zwei Wochen. Das war im Jahre 2011.

Heute lebt dieser Mann immer noch und gilt als geheilt. Nachdem die Schulmedizin ihn aufgegeben hatte, behandelte Stan Rutner seine Krankheit selbst – mit Hanföl.

Auf Youtube findet man noch einige weitere informative Berichte zu Hanf bei der Krebsbehandlung.

Es ist sehr wichtig, dass sich solche Erfahrungsberichte weiterverbreiten, damit andere Menschen mit einer Krebserkrankung davon erfahren und Eigeninitiative ergreifen können. Diese Menschen sollen wissen, dass es auch andere Wege gibt. Die Erfolge der klassischen Onkologie bei der Behandlung von Krebs sind ja … “sehr bescheiden”.

Weitere Beispiele, die beweisen, dass Hanf bei Krebs erfolgreich eingesetzt werden kann:

In Kanada wurde von Ärzten eine Fallstudie durchgeführt, bei der ein an Leukämie erkranktes Mädchen mit Hanföl erfolgreich behandelt wurde

Studien zu Hanf bei Hirntumoren

Hanf bei Brustkrebs

Hanf bei Lungenkrebs

Hanf bei Prostatakrebs

Hanf bei Blutkrebs

Hanf bei Leberkrebs

Hanf bei Bauchspeicheldrüsenkrebs

Hanf bei Mundkrebs

Bei dieser Faktenlage ist es doch unverständlich, dass Hanf nicht schon längst in der Schulmedizin bei der Behandlung von Krebs eingesetzt wird. Cannabis heilt Krebs. Wissenschaftlich bewiesen. 

Stattdessen werden die Krebspatienten zur Chemo- und Strahlentherapie genötigt … Warum? Strahlentherapie und Chemotherapie – Giftkur ohne Nutzen (PDF-Dokument) – kosten mehrere zigtausend Euro – sind also nun mal profitabler …

Hanf als Heilmittel – Die Rick Simpson-Story

THC hilft gegen Krebs wird aber von den Regierungen so weder akzeptiert, noch publiziert. In diesem Fall hier geht es um Kanada, ein Land das zumindest Cannabis für medizinische Zwecke freigegeben hat.

Bücher zum Thema

Sascha René
Sascha Renéhttps://www.gesundheitsrebell.de
Sascha René Amolsch
Widmet sich seit über 20 Jahren der ganzheitlichen Gesundheit und der Erforschung verschiedener Heilmethoden.
Seine Leidenschaft: die Natur, körperliche wie geistige Grenzen erweitern und intensiv leben.
Seine feste Überzeugung: Gesundheit beginnt mit Selbstverantwortung und grundsätzlich ist nichts unheilbar. Alle Heilung liegt in der Natur und im Verstehen der natürlichen Lebensgesetze.

84 KOMMENTARE

  1. Meine Mutter hat seit April 2014 die Diagnose Primärtumor am Blinddarm und Metastasen in Leber und Lunge. Seit Ende 2014 mit Genehmigung der Krankenkasse(!!) Verordnung von THC Öl durch den NCT Heidelberg. Arzt hat dort bestätigt (wird auch nach Nachfrage ohne weiteres verordnet), dass es gebraucht wird.Das erste Mal hats etwas gedauert, da es erst durch eine Bundesbehörde genemigt werden muss (läuft alles automatisch im Hintergrund ab), dann muss die Krankenkasse noch zustimmen und man bekommt anschließend das Öl von der Krankenkasse finanziert (!!).
    Ärzte glauben, dass das Öl hauptsächlich auf den Appetit einfluß nehmen…sollen sie. Meine Mutter hat keine Schmerzen mehr, kann sich besser Bewegen ist munterer und und und…

  2. Hallo meine Mutter hat ein NOn-HOdgkin-Lymphom und ist nun lt Ärzten austherapiert…ich habe sehr viel über Cannabis gelesen aber finde es so schwierig, was nun das richtige Öl ist (RSO ?). Ich weiß dass man es leider nicht legal erwerben kann, aber das Leben meiner Mutter ist mir wichtiger:) !. Kann mir bitte irgendjemand weiterhelfen ?

  3. Hallo, meine Mutter hat auch Krebs ( Non-Hodgki-Lymphom) und gilt nun als aastherapiert…und ich bräuchte dringend Unterstützung in Sachen Cannabisöl. Please help!

  4. Hallo, ich bin leider auch einem alveoläres Rhabdomyosarkom erkrankt. Von den Ärzten habe ich “Dronabinol” verschrieben bekommen. Ist das war komplett anderes? Oder könnte dies auch helfen?

  5. Hallo, ich habe ein Astrozytom WHO 2, ich habe mich von der Therapie gut erholt.

    Nach sieben Jahren hatte ich eine Biopsie mit dem folgenden Tumoren:
    2 x Astrozytom WHO3,
    Astrzytom WHO2
    Keine Entfernung, es wird zu viel zerstört.

    Sie könnten mir mit ihrem Haschöl weiter helfen.

    Mfg Michael Fricke

  6. Mein Mann(46) ist letztes Jahr an einem Leyomyo-Sarkom (3.Grades) am Oberarm erkrankt. Es wurde vollständig entfernt. Chemotherapie und Bestrahlung sind erfolgt. Wir waren großer Hoffnung, daß alles gut wird. Leider haben wir im Februar 2016 erfahren, daß Metastasen in der Lunge sind.(ist wohl typisch für diese Art von Sarkom, daß es in die Lunge streut)
    Er bekommt jetzt wieder eine andere Chemo. Aber ich würde gern wissen wollen, ob dieses Cannabis-Öl auch bei Sarkomen hilft und welches man nehmen müßte.
    Wäre lieb, wenn mir jemand helfen könnte….!

    • Halli Arendt,
      ich bin 55 Jahre und hatte ebenfalls ein Sarkom im Oberarm. Dieser wurde mir samt Deltamuskel im gesunden Gewebe entfernt, nun nach nur 4 Monaten hat das Thorax CT bei mir auch ergerben, das sich Metestasen in der Lunge gebildet haben. Jetzt soll bei mir auch eine Chemo erfolgen.
      Konten Sie das Öl bekommen und haben schon Erfahrungen sammeln können ?

      Würde das mit dem Öl auch gerne probieren, wenn Sie mir helfen könnten an das Ol zu gelangen, wäre toll.

      Vielen Dank für die Hilfe.

  7. Mein Mann ist an Lungenkrebs erkrankt (kleinzellig/großzellig). Er hat bereits Chemo bekommen, brachte nichts. Die letzte Bronchoskopie ergab nun zusätzlich noch einen Tumor an der Niere. Weitere Chemo u. Strahlentherapie soll folgen – mit den schrecklichen Nebenwirkungen. Ich habe von dem therap. Cannabisöl gehört, es klingt so vielversprechend und hat wohl schon oft geholfen. Mein Mann wird immer schwächer, es eilt also. Kann mir jemand helfen, dieses CBD-Öl zu bekommen? BITTE!! Für eine baldige Antwort Dank im voraus!

    MfG

    Irena

    • Hallo Bei Zamnesia in Amsterdam kann man das bestellen-ca. 30 Euro das 10 Ml Fläschchen.
      Habe kürzlich 6 Fläschchen bestellt-musste warten ca. 3 Wochen, weil der Zoll sie zurückhielt- sind aber dann doch gekommen-Ich bin in der CH.
      Gruss

  8. Mein Onkel ist an Lungenkrebs erkrankt. Ich brauche dringend Beratung wie wir selber Therapieren können? Welches Öl und welche Anwendung. Ich bitte um Hilfe. (ncmx@live.de)

  9. Hallo Ihr Lieben

    Meine Lieblingstante, eine herzensgute Frau ist an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt. Sie hat innerhalb 2 Monaten ca. 10 Operationen über sich ergehen müssen und macht zur Zeit eine Chemo nach der anderen. In den Operationen haben sie alles entfernen können. Jedoch ist eine kleinere Metastase in der Leber aufgetaucht. Ich habe sie so lieb und es tut mir sooooo weh, dass sie so sehr leiden muss.

    Wo kann ich das Öl bestellen? Wir wohnen in der Schweiz.

    Lieber Gruss
    Mirella

    • Hallo Mirella
      Ich kann Dir den legalen Weg sagen wie Du zum Cabanbisoel mit THC kommst. Schreibe mir bitte deine E Mail Adresse oder Tel. Nr. ich melde mich.
      Lieber Gruss
      Erich

      • Hallo Erich,

        mein Bruder hat Leberkrebs und ist seit Januar austherapiert. Kannst du mir vielleicht die Info geben, wo ich das Öl her bekomme? Würde mich sehr freuen.

        Gruß Andrea

      • Hallo Erich

        ich wäre auch sehr interessiert wie ich in der Schweiz an das Öl komme. Ich kenne den Weg über das BAG und den Hausarzt, aber ich war der Meinung dass die Produkte zuwenig hoch konzentriert sind. Wäre froh um eine Kontaktaufnahme. Hier meine e-Mail : dinah760@hotmail.com

        Danke und Gruss

        Giuseppe

      • Guten Abend!

        Mir bitte auch die Infos für legalen Zugang in D übermitteln. Welches ist das geeignete Öl für Krebs (Ewing Sarkom) gegen die Schmerzen aber auch als Therapieansatz das die Zellen schrumpfen? Info bitte an: athasadresse@web.de
        Vielen Dank!

  10. Ich unterrichte Deutsch als Fremdsprache (DaF) in Bremen und habe einen türkischen Kollegen, der hier in Deutschland an deutschen Schulen den türkischen Kindern richtiges Türkisch beibringen sollte.
    Das hat er 4 Jahre gemacht.
    Mittlerweile ist er wieder zu seinen Eltern geflogen, weil todkrank:
    Dünndarmtumor, Bauchfelltumor, kann weder essen noch trinken, wird über eine Sonde ernährt.
    Hatte in Deutschland 2 Chemos bekommen (Frühjahr 2016, ohne eine vorherige Testung auf Wirksamkeit), dierin keinster Weise anschlugen.
    Das heißt, seitdem konnten die Tumore ungehindert wachsen.
    Jetzt steht am Montag, 13.12.16, wie ich eben erfuhr,wohl die 3. Chemo an , evtl. mit Bestrahlung.

    Könnte er Cannabis rauchen?
    Wenn ja, welche Sorte, wie oft ???
    Oder wird Cannabis auch über die Mundschleimhaut aufgenommen?

    Bitte, es ist dringend, ich hoffe, nicht schon zu spät!
    LG
    Henriette

  11. Guten Tag
    Auf die Frage wo man das THC haltige Oel kaufen kann. Die Anforderungen sind in den Lädern verschieden. Der Weg in Deutschland geht über einen Arzt, der kann (wenn er will) ein Gesuch machen an die zuständigen Behörden. Wenn diese die Bewilligung erteilt, können Sie das Oel kaufen und sind dann auch sicher, dass alles seriös abläuft.

  12. Hallo mein Papi ist an Krebs erkrankt. Die Ärzte geben ihn keine Chancen mehro bwohl die nicht Mal wissen woher die Tumore Uhrsprunglich kommen…Wozu die Mühe zu fortgeschritten. Schulmedizin halt. Wir wollen kein chemo für ihn, haben Angst dass es ihn nur noch mehr abschwächt. Habe das CBD Öl gefunden mit 25% extraxt. Wäre sowas gut? Danke für eure Hilfe 🙁
    LG karo

  13. hallo Erich Siegrist,kannst du dir bitte bei mir melden?brauche das öl ,mein sohn ist schwer krank,tumor. bitte ,bitte kannst mir sagen wo ich das in deutschland kaufen kann? bitte es eilt.email adresse ;concettina56@arcor.de

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Anzeige -Grüne Mutter Heilpflanzen Superfood

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren