Die Pflanze Stevia – eines der gesündesten Süßungsmittel?

Die Pflanze Stevia Rebaudiana Bertoni (der italienische Wissenschaftler Bertoni hat sie Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt) stammt aus dem Urwald Brasiliens und Paraguays und wird dort von den einheimischen Guarani-Indianern seit Jahrhunderten als Süßungsmittel und Heilpflanze verwendet.

Stevia ist ca. 15 mal süßer als unser üblicher raffinierter Haushaltszucker. Sie enthält Mineralstoffgehalte an Eisen, Mangan, Cobalt und andere Spurenelemente. Stevia beeinflusst nicht den Blutzuckerspiegel, enthält keine Kalorien. Stevia verursacht keine Zahnkaries, sondern hemmt sogar die Entstehung von Zahnbelag (dies haben Untersuchungen der Dental Science Group an der Universität in Purdue ergeben).

Der Grund für ihre sagenhafte Süßkraft sind die Stevioside in den Blättern. Extrahiert man diese Stevioside aus den Blättern, erhält man ein weißes Pulver welches sogar 250 mal (!!!) süßer ist, als der künstlich raffinierte Zucker.

Die Blätter selbst kann man in ihrem Ursprungszustand voll verwerten. Man kann sie z.B. roh verzehren, sie können getrocknet und als Tee zubereitet oder auch gekocht werden.

In Amerika ist Stevia seit 1995 als Nahrungsergänzungsmittel frei zugelassen. In Südamerika, Japan, China und Taiwan wird sie schon sehr lange von Millionen Menschen verwendet.

Die Japaner haben schon seit 1970 ausführliche wissenschaftliche Studien durchgeführt und sie als eine absolut gesunde Pflanze bestätigt, die keinerlei Nebenwirkungen auf unseren Körper hat.

Auch bei uns gibt es schon etliche wissenschaftlicher Studien, die dies belegen. In China sind künstliche Süßungsmittel verboten, Stevia jedoch ist frei zugelassen.

Warum ist dann Stevia bei uns in der EU als Nahrungsmittel verboten???

Stevia darf weltweit, außer in der EU frei verkauft und konsumiert werden. Hier ist sie nur als Zierpflanze und als Dentalkosmetik, oder als Futterzusatz für Tiere, etc. zugelassen.

tattdessen werden uns das giftige Aspartam und der raffinierte Zucker angedreht, der keinerlei gesunde Eigenschaften besitzt und alles andere als einen positiven Einfluss auf unseren Körper ausübt.

Nun, wer ist hier wieder unser Übeltäter?

Würde Aspartam und der herkömmliche Haushaltszucker durch Stevia ersetzt werden, würde unsere Gesellschaft viel gesünder leben. Wir hätten Millionen weniger Krankheitsfälle, weniger Probleme mit Diabetes (oder gar keine?!?!), kein Karies, keine kaputten Zähne mehr, usw.

Doch dafür würde dann leider unsere Pharmaindustrie und die Zuckerindustrie viel weniger Geld verdienen… na so ein Mist aber auch, können wir das denn zulassen?

Und deshalb finanziert die Pharma- u. Zuckerindustrie irgendwelche Gegenstudien die beweisen sollen, Stevia wäre schädlich und würde Hodenkrebs und anderes verursachen. Diese Studien sind jedoch alles andere als wissenschaftlich und einfach nur eine ganz große Lüge.

Einflussreiche Lobbyisten haben wir in unserer Politik, welche für die Zulassung von Stevia verantwortlich wäre, leider auch zu viele sitzen.

Deshalb hier mein Aufruf: Werfen Sie diese giftigen Süßungsmittel Aspartam und den weißen raffinierten Zucker in den Müll und besorgen Sie sich Stevia!

In einigen Reformhäusern, bzw. Bioläden gibt es Stevia zwar nicht als offizielles Nahrungsmittel, ist aber in der dort vorhandenen Form genauso gut. Stevia können Sie auch über das Internet bestellen. Entweder Suchmaschine benutzen oder mich fragen.

Ist Stevia besser als Zucker?

Für viele ist es der Zucker der Zukunft – das Süßkraut Stevia! In Südamerika bereits seit Jahrhunderten bewährt, in der EU erst seit 2011 als Süßstoff zugelassen! “Abenteuer Leben” stellt die Zucker-Revolution Stevia vor und zeigt ihre Vorteile!

Stevia – ” natürlicher ” Süßstoff ohne Reue?

Stevia die Wunderpflanze – Wie aus einen Naturstoff ein künstliches Produkt entsteht.

 

Sascha René
Sascha Renéhttps://www.gesundheitsrebell.de
Sascha René Amolsch
Widmet sich seit über 20 Jahren der ganzheitlichen Gesundheit und der Erforschung verschiedener Heilmethoden.
Seine Leidenschaft: die Natur, körperliche wie geistige Grenzen erweitern und intensiv leben.
Seine feste Überzeugung: Gesundheit beginnt mit Selbstverantwortung und grundsätzlich ist nichts unheilbar. Alle Heilung liegt in der Natur und im Verstehen der natürlichen Lebensgesetze.

29 KOMMENTARE

  1. Sehr guter Ansatz zum Thema Stevia. Keine Frage hat die Pharmaindustrie einige Gegenstudien eingeleitet. Da hat man Ratten mit i-einer Substanz bis zur Hälfte ihres Körpergewichts vollgepumpt. Einfach nur unglaubliche Aktionen. Ich vertraue lieber einem Naturprodukt dass es schon seit Jahrhunderten gibt-

    Gesunde Grüße,
    Alex

  2. Hallo, ich habe mich sehr lange mit Zucker und deren Ersatzstoffe befaßt und bin nach vielen Versuchen, auch Stevia, vor zwei Jahren auf Xylitol umgestiegen. Ich bin begeistert und frage mich, warum man so wenig darüber spricht?
    Bei Stevia fand ich den bitteren Nachgeschmack sehr störend. Xylitol ist kaum vom Haushaltszucker zu unterscheiden, wird aus Birkenrinde, Mais oder ä. gewonnen und hat enorme gesundheitliche Vorteile. Xylitol schützt vor Karies und Parodontose, ist für Diabetiker geeignet, hat etwa halb soviel kcal wie Haushaltszucker, schützt Kinder vor lästigen Ohrenentzündungen und fördert die Kalziumaufnahme im Darm. In Finnland ist er wohl bekannt, als teurer Zucker.Aber Deutschland tut sich sehr schwer damit.Pentasense ist ein Portal, das sich damit beschäftigt unsere Zahnärzte aufzuklären.
    Die Industrie könnte viele Süßwaren und Getränke… damit auf gesunde Weise süßen ohne all diese Giftstoffe! Warum tut man das nicht?
    Kein großer Konzern hat an unserer Gesundheit Interesse. Geld bringen bloß Krankheiten!!!!
    Das finde ich sehr bedauerlich!

  3. Hallo Anette,
    in Deutschland gibt es schon etliche Lebensmittel die mit Stevia gesüßt werden. Es taucht als Zutat entweder mit “Stevia”, “Steviolglycosid” oder auch “E960” auf.
    Bedauerlich dabei ist, daß dieses Stevia aus fernöstlicher Produktion stammt und von Haus auf einen sehr gewöhnungsbedürftigen Geschmack hat und deshalb wird zusätzlich noch mit anderen Geschmacksstoffen oder gar künstlichen Süssstoffen “nachgesüßt”.
    Hier gilt “Stevia wird als Marketingsinstrument missbraucht”.

    Eine gute Nachricht ist: Yerbabuena-Shop zieht nach Deutschland um – und wird das gute, echte Stevia aus Paraguay direkt in Deutschland verkaufen.
    Gruß aus Paraguay
    Yerbabuena

  4. Ich habe Stevia in flüssiger und in pulver Form gekauft. Ich mag beides nicht. Es schmeckt unangehm und hinterlässt ebenfalls einen schlechten Geschmack. Genau wie Aspartam und andere künstliche Süßungsmittel. Wieso sind so viele begeistert von Stevia? Habe ich die falschen Produkte?

  5. Ich süße seit einigen Jahren alle Säfte, Nachspeisen u.ä. mit Steviatropfen. Mittlerweile schmeckt mir alles ander komisch 🙂 Es ist wie so oft auch eine Gewohnheitssache. Allerdings gibt es bei uns (in Paraguay im Chaco) nur eine Art Tropfen, die nicht diesen komischen Beigeschmack haben. Ich denke, da weiß man dann ganz genau, welches die echten sind.

  6. Lasst euch nicht verschaukeln. Bis heute und noch in ferner Zukunft wird unser Stevia mit Chemikalien/Alkoholen extrahiert. Das was aus Paraguay kommt, hat keine Zulassung auf dem Europäischen Markt. Dort werden nur minderwertige Steviolclycoside hergestellt. Die EU legte desshalb die Reinheit auf mindestens 95% fest. Üblich sind 97%-99%. Das aus Paraguay hat im Mittel 87%. Dies wurde von mehreren Instituten in Deutschland analysiert. Die derzeit Wertvollsten Steviolglycoside kommen aus Asien.

  7. Liebe oder lieber Coyyotee,

    ich weiß nicht, woher du deine Informationen hast. Wie auch immer – sie sind nicht korrekt und pauschalisiert.

    Unser Steviolglycoside hat eine Reinheit von mind. 95% (je nach Ernte auch darüber). Und es wird NICHT mit Chemikalien extrahiert sondern auf Wasserbasis.

    Bitte gib uns doch mal einen Link zu den deutschen Analysen, damit man sich davon mal ein Bild machen kann.

    Danke!

    Yerbabuena

  8. Stevia…? Warum sich mit dem grünen Zeugs rumschlagen, gibt doch Xylit!!! Sieht aus wie Zucker, schmeckt wie Zucker und hat alle negativen Eigenschaften umgekehrt des Haushaltszuckers.

  9. Hallo,
    ich schreibe bald meine Diplomarbeit über Stevia. Speziell, dass durch Stevia Übergewicht und Diabetes “bekämpft” werden kann. Nun brauche ich sehr viele Informationen über Stevia.Ich habe bereits viel im Internet gelesen, jedoch brauche ich einige Bücher, am besten wissenschaftlichte.
    (Aufbau d. Pflanze, Vorteile, nachteile, Nebenwirkungen, Rechtsgrundlagen etc.). Natürlich werde ich mir auch in der Bücherei Bücher ausleihen, würde mir selber auch gerne welche kaufen. Kennt ihr gute wisschenschaftliche Bücher über Stevia? Würde mich freuen, wenn ihr mir weiter helfen könntet.
    Ihr könnt mir auch gerne über stewwe88@yahoo.de die Titel etc. schicken
    Gruß Steffi

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Anzeige -Grüne Mutter Heilpflanzen Superfood

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren