Mineralstoffe und Spurenelemente – Der Grundstein für Deine Gesundheit

Lebenswichtige Bausteine

Mineralstoffe und Spurenelemente sind die lebenswichtigen Bausteine unseres Körpers. Haben wir zu wenig dieser Nährstoffe in uns, ist unser Organismus geschwächt und anfällig für Krankheiten.

Aus was glaubst Du im Wesentlichen zu bestehen? Aus was bestehst Du neben Haar und Haut, neben Muskeln, Knochen, Sehnen, Bindegewebe und Organen? Was sind wir, wenn wir all das beiseite lassen?

Ganz einfach ausgedrückt: Erde, Dreck und Wasser.

Wir bestehen zu 65% aus Wasser und zu 35% aus Mineralien. Es ist in der Tat Erde, zusammen gesetzt aus Mineralien und kleinsten Felsbestandteilen.

Mineralstoffe bilden physisch gesehen die Basiselemente, die wir vom Periodensystem aus der Chemiestunde kennen. Diese Elemente müssen in unserem Körper ständig erneuert werden.

Unser Organismus braucht täglich etwa 90 verschiedene Nährstoffe: 60 Mineralien, 15 Vitamine, 12 wesentliche Aminosäuren und 3 wesentliche Fettsäuren.

Wie entstehen Krankheiten?

Werden sie wirklich von Viren oder Bakterien ausgelöst, oder gehen sie auf geschwächtes menschliches Gewebe zurück?

Leiden wir an einem akuten Nährstoffmangel, kann unser Organismus nicht ordnungsgemäß funktionieren. Er ist geschwächt. Und in diesem Zustand ist er Nahrung bzw. Angriffsfläche für schädliche Mikroorganismen wie Viren und Bakterien.

Viren und Bakterien greifen niemals erfolgreich gesundes Gewebe an! Sie vermehren sich nur in erkranktem Gewebe. Sie sind die kleinsten natürlichen Aasfresser. Ihre Nahrung ist ausschließlich nicht gesundes Gewebe.

„Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles!“ – Prof. Dr. Antoine Béchamp

Mineralstoffmangel und Krankheiten

Beispiele für mögliche Erkrankungen aufgrund von Mineralstoffmangel:

Calciummangel

Ein Calciummangel kann zu folgenden Krankheiten führen:
Osteoporose, Schlaflosigkeit, Herzprobleme, Bluthochdruck, Paradentose, Muskelzucken, Nervosität.

Zinkmangel

Ein Mangel an Zink kann bei dem Kind im Mutterleib zu folgenden Schäden führen:
Mongolismus, Lippenspalte, Gaumenspalte, Hirndefekte, Schlitzaugen, mit Verwachsungen versehene Gelenke, Füße mit Schwimmzehen und Wirbelsäulenspaltung.

Ein Zinkmangel kann folgendes auslösen:
abnorme Essgelüste, Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn, Unfruchtbarkeit,schlechte Wundheilung, Dysfunktion des Immunsystems, geringes Wachstum, hohe Kindersterblichkeitsrate, verzögerte weibliche Reifung, Blutarmut, Haarausfall, Kraushaar, Diarrhöe, Wahnzustand, Depressionen, orale und periorale Dermatitis, akuter Gewichtsverlust, gutartige Prostatavergrößerungen, Magersucht, Bulimie, hormonale Unterfunktion der Keimdrüsen – reicht das?

Selenmangel

Selenmangel kann der Auslöser folgender Gesundheitsbeeinträchtigungen sein:
verminderte Aktivität der roten Blutkörperchen, konstante Müdigkeit, Muskelschwäche, Muskelschmerzen, Muskelschwund, Wirbelsäulenverkrümmung, Multiple Sklerose, Herzklopfen, unregelmäßiger Herzschlag, Leberzerrhose, Entzündungen der Bauchspeicheldrüse, Parkinson, Alzheimer, Unfruchtbarkeit, geringes Geburtsgewicht, hohe Kindersterblichkeitsrate, plötzlicher Kindstod, sekundäre Anämie.

Lebenserhaltende Mineralien

Ein Vortrag von Dr. Jackson Stockwell

Nun haben wir heute das Problem, dass unsere Ernährung im Normalfall kaum noch das hergibt, was unser Körper tatsächlich benötigt (siehe Beitrag). Das heißt, wir müssen diesen Mangel irgendwie ausgleichen.

Dafür gibt es mittlerweile auch einen gigantischen Markt an Nahrungsergänzungsmitteln. Das Problem ist aber: 90% dieser Vitamin- und Mineralstoffpillen sind wertlos.

Warum ist das so und wie kommst Du an Deine benötigten Mineralstoffe?

Der folgende Vortrag von Dr. Jackson Stockwell gibt Dir viele Informationen und Antworten:

Download: Vortrag von Dr. Jackson Stockwell als PDF-Datei

Produktempfehlungen

Sascha René
Sascha Renéhttps://www.gesundheitsrebell.de
Sascha René Amolsch
Widmet sich seit über 20 Jahren der ganzheitlichen Gesundheit und der Erforschung verschiedener Heilmethoden.
Seine Leidenschaft: die Natur, körperliche wie geistige Grenzen erweitern und intensiv leben.
Seine feste Überzeugung: Gesundheit beginnt mit Selbstverantwortung und grundsätzlich ist nichts unheilbar. Alle Heilung liegt in der Natur und im Verstehen der natürlichen Lebensgesetze.

10 KOMMENTARE

  1. Ich würde gerne wissen wie ich genau vorgehen kann um feststellen zu lassen welche Mineralien mir fehlen und was ich genau machen kann.Welcher Facharzt kann mir weiter helfen und mit welchen Test.Das mein Körper an Mineralienmangel leidet weis ich,wenn ich z.B. nicht regelmäßig Schüsslersalze,Calzium ,nehme bekomme ich sofort starke Krampfartige Schmerzen in den Füssen.Chronische Schmerzen gegen die ich jahrelang erfolglos behandelt wurde stellten sich als permanente starke Muskelverspannung im gesamten Körper raus,mit der Einnahme von Magnesium bin ich plötzlich fast schmerzfrei.Jetzt habe ich auch noch einen Artikel gelesen das Vitamin D Mangel chronischen Schmerzen Vorschub leistet.Alles in allem steht eins fest,die Schulmedizin hat mir in diesen Sachen bisher mit Medikamenten in keiner Weise geholfen,im Gegenteil,ich musste um wieder normal leben zu können erst mal einen recht üblen Medikamentenentzug in einer Klinik durchmachen.

  2. Hallo Pit,

    es gibt ein paar Möglichkeiten um festzustellen, welche Mineralien Dir fehlen und was man tun kann um sie wieder zuzuführen.

    Viele Homöopathen und Heilpraktiker, auch Ärzte mit chinesischen Heilmethoden bieten ganzheitliche Vitalchecks, Tests für Vitamin- u. Mineralienmangel (bzw. Mineralstoffmangel-Analyse), den sogenannten Vega-Test (Elektroakupunktur), eine “Antlitzdiagnostik” nach Schüssler, usw. an. Gleichzeitig können sie Dich ausführlich darüber beraten.
    Das kann ein herkömmlicher Schulmediziner nicht, der verschreibt Dir – wie Du schon erzählst – irgendwelche künstlichen Medikamente / Präparate mit denen man sich zusätzliche Probleme schafft.

    Man kann anhand Deines Blutes auch eine intrazelluläre Bestimmung (Erythrozyten) im Labor durchführen lassen. Ist aber bei der Vielzahl von Mineralien etwas zu teuer. Die anderen Methoden halte ich für günstiger und durch die Beratung wertvoller.

    Was die Zufuhr von Mineralien betrifft, hängt es auch davon ab, was Du für eine Lebensweise hast. Ob Du rauchst oder nicht, Sport treibst oder nicht, Deine Ernährung (z.B. zu wenig Obst, zu viel Fleisch u. Milchprodukte), in was für einem Umfeld Du lebst, Deine Lebenseinstellung, usw… es gibt viele Faktoren.

    Allgemein ist mit einer Umstellung der Essgewohnheit, Nahrungsergänzungen (nur natürliche, d.h. lebendige, organische – KEINE künstliche!), mehr Bewegung, viel Sonne, viel frische Luft, Verzicht auf Nahrung und Pflegeprodukten mit bedenklichen Inhaltsstoffen, usw. schon sehr gut geholfen.

    Ich hoffe sehr, dass ich Dir damit schon etwas weiterhelfen konnte – andernfalls teile es mir bitte noch einmal mit.

    Alles Gute und beste Gesundheit!

  3. Es ist sehr interessant Ihre Vortraege zu hoeren. Ich lebe in den USA und benutze in meinem Haus den Kangen Ionisator. Er kommt aus Japan und wird dort in Krankenhaeusern verwendet. Er ist dort als ein medizinisches Geraet anerkannt. Ich weiss nicht, ob Sie davon schon gehoert haben und ich moechte Sie einladen, auf meine o.g. Website zu gehen. Es wird auch bald eine Deutsche Website erscheinen, hoffentlich Anfang Januar 2010.
    Wenn Sie Fragen haben, bitte e-mailen Sie mir.

    Namaste,
    Barbara Ehrenfried

  4. Ich nehme schon 18 Jahre pflanzliche Nahrungsergänzung, vor 25 Jahren hatte ich Krebs, jetzt bin ich gerade 50 Jahre geworden und kerngesund. Allerdings muß ich heute sagen, wer krank ist oder sich nicht glücklich fühlt, sollte nach seiner Seele schauen! Alle Krankheiten haben psychische Ursachen. Heute arbeite ich mit einer Akupressurtechnik um Wut, Ängste, Sorgen, Depessionen usw. aufzulösen-alles ist heilbar! Das ist meine feste Überzeugung und wenn der seelische Schmerz behoben ist, haben meine Klienten automatisch das Bedürfnis sich besser zu ernähren und Sport zu treiben. Das Bewußtsein hat sich verändert und so ändert sich die Einstellung zu vielem!

  5. sehr gute info. abeeer, ehm, der wohl wichtigste teil fehlt hier. welche minerialen sind das und wie und wo bekommt man die her? der dr. redet ja hier am ende von irgendwelchen schieferschichten etc. also was genau kann man jetzt tun, wenn man genau diese 60 mineralien, 15 vitamine, 12 aminosäuren und 3 fettsäuren in deutschland zu sich nehmen will und nicht die möglichkeit hat, zu den bergvölkern zu ziehen.

  6. billy hat vollkommen recht!! der vortrag ist sehr informativ und hilfreich! die wichtigste information hingegen fehlt: wie kann man hier in deutschland sicherstellen, sich ausreichend mit mineralstoffen, vitaminen, aminosäuren und fettsäuren zu versorgen???
    kann jemand dazu ein paar tipps abgeben??

  7. An alle die sich mit dem Thema – Mineralien ec. Weiter beschäftigen wollen.

    Da ich eben auf diesen Link gestoßen bin (es gibt vielleicht keine Zufälle) – und mir diesen Vortrag von Dr. Stockwell aufmerksam durchgelesen hatte, habe ich mich auch gefragt, wieso eigentlich keine quellen angaben zu diesen „Lebenserhaltende Mineralien“ gemacht wurden. Vielleicht um irgendwelche kommerziellen Hinter-gründe gleich im Vorfeld auszuschließen – das eigentlich schon Grund genug ist, Herrn Stockwell große Wertschätzung zu zollen. Und diejenigen, die sich auf die Suche nach so einem „Wundermittel“ begeben, werden auch sicher fündig werden – dachte man sich wohl?

    Und ich weis glaube ziemlich genau – welches in der Natur vorkommende Mittel hier wohl gemeint ist.

    Da ich kürzlich in einem Vortrag von Dr. Switzer war – „Wildkräuter und Vitalkost“, und zuvor auch schon näheres auf der Seite http://www.ein-langes-leben.de über genau diese „Ur-Essenz“ nachlesen konnte. So wird jedem der Zusammenhang gleich einleuchten, der auf die Seite von Dr. Switzer geht (ist auch Amerikaner) – sich ein bisschen einliest, und dann rechts oben auf den Link Bezugsquellen klickt (Rocky Mountain Phyto Essentials Ltd – auch der Link „warum Mineralien“ ec., ist sehr hilfreich) – und dann alles weitere finden.

    Mit vielen und gesund-bleibenden Grüßen

    Albert

  8. Hallo,

    zur Bezugsquelle, die immer wieder gefragt wird: Es geht bei dem Vortrag von Dr. Stockwell um keine Essenzen sondern um Mineralstoffe und Spurenelemente aus der Urzeit, ca. 100 Millionen Jahre alt. Diese liegen in einer kolloidalen Form vor und sind somit auch optimal bioverfügbar. Da der Körper kolloidale Mineralien wieder leicht ausscheiden kann und alle Produkte, die von diversen Firmen angeboten werden sehr nieder dosiert sind,kann es zu keinem “zuviel” kommen. Es macht auch keinen Sinn, einzelne Mineralstoffe oder Spurenelemente hoch zu dosieren, da immer Wechselwirkungen vorliegen. Es gibt auch ein Buch zu den Urzeitmineralien und es gab auch in der Zeitschrift “BIO” vor Jahren einen Bericht darüber.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Anzeige -Grüne Mutter Heilpflanzen Superfood

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren