Strophanthin, die Rettung für Herzkranke

Hinweis: Dieser Beitrag ist aus dem Jahre 2010 und nicht auf dem aktuellsten Stand. Für weitere aktuellere Informationen siehe zusätzlich Beitrag “Strophanthin – Eine Welt ohne Herzinfarkt & Schlaganfall

Herz-Kreislauf-Erkrankungen Todesursache Nummer 1

Für die Zukunft werden für den Herzinfarkt-Tod sogar epidemische Ausmaße erwartet.

Dies müsste vielleicht nicht so sein, wenn mehr Ärzte und Herzkranke den herzwirksamen Naturstoff Strophanthin kennen und anwenden würden. Die positive Wirkung von Strophanthin wurde bereits über Jahrzehnte hinweg von seinen Anwendern dokumentiert. Doch warum wissen viele Ärzte nichts über Strophanthin, warum werden herzkranke Patienten nicht damit behandelt?

Eine Therapie für Herzkranke sieht heute üblicherweise so aus: Viele Tabletten schlucken, Diäten, Gewichtsreduktion, mehr Bewegung, kein Alkohol, kein Nikotin. Wenn das alles nichts mehr hilft: Operationen. Es bedeutet eine klare Einschränkung der Lebensqualität.

Über die Entstehung, Behandlung und Vermeidung von Herzkrankheiten gibt es in der Schulmedizin unterschiedliche Theorien. Alle klingen sie irgendwo logisch und nachvollziehbar, aber es macht auch deutlich, dass es hier noch keine Einstimmigkeit gibt.

Der Patient wird also je nach Arzt unterschiedlich behandelt. Letztlich wird die Herzerkrankung nicht geheilt, es werden nur – im besten Fall – die Symptome unterdrückt und das Leiden des Kranken wird vermindert – der Herzinfarkt wird hinausgezögert.

Dr. Berthold Kern hat in diesem Zusammenhang festgestellt, dass sehr viele Menschen unter zellulärer Übersäuerung leiden und Herzinfarkte fast nur durch Stoffwechselstörungen des Herzmuskels entstehen.

Eine Übersäuerung wird durch falsche Ernährung (zu wenig Obst und Gemüse – dafür zu viel Fertiggerichte, Fleisch, Zucker, Alkohol, Nikotin, usw.) und zu wenig Bewegung verursacht. Es herrscht akuter Vitalstoff-Mangel im Körper. Hat also die langfristige Übersäuerung des Körpers, früher oder später die Herzerkrankung zur Folge?

Der Schulmedizin ist das Problem der Übersäuerung wenig bekannt und behandelt sie daher nicht. Dabei gibt es schon zahlreiche Bücher und Wissen aus der Naturheilkunde, die dieses Problem beschreiben und behandeln. Doch wenn man schon an einer Herzerkrankung leidet und gar schon den ersten Herzinfarkt erlitten hat, muss schleunigst etwas getan werden.

Hier muss Strophanthin erwähnt werden.

Kurze Geschichte zu Strophanthin

Strophanthin wurde bereits 1859 während der Livingstone-Expedition durch Afrika, von einem Dr. Kirk entdeckt. Angeblich besserten sich bei Dr. Kirk, dessen Zahnbürste von Strophanthus-Samen verunreinigt wurde, seine Herzbeschwerden innerhalb kürzester Zeit. Die Entdeckung war also ein großer, glücklicher Zufall.

1885 erkannte ein englischer Arzt, namens Thomas R. Fraser, die medizinische Bedeutung Strophanthins und führte es unter der Bezeichnung “Tinctura Strophanti” in den Arzneischatz ein. Daraufhin erschienen zahlreiche Publikationen die den großen Wert dieser Substanz unterstrichen.

Da bei einigen Menschen, nach oraler Einnahme der Strophanthin-Tinktur, Magen-Darm-Beschwerden auftraten, wurde 1905 auch intravenös vom dem Deutschen Prof. Albert Fraenkel verabreicht.

Es gab zu diesem Zeitpunkt noch kein besser verträgliches Mittel zur oralen Einnahme. Dadurch geriet die orale Einnahme auch langsam in Vergessenheit, da die intravenöse Anwendung äußerst gut wirkte und keine Beschwerden auftraten.

Nur leider war diese Praktik dieser intravenösen Behandlung etwas mühselig, da sie mehrmals täglich durchgeführt werden musste. Für die praktische Anwendung also ein gewichtiger Nachteil.

Über die Jahre hinweg hat Strophanthin seine hervorragende Wirksamkeit bei Herzerkrankungen in der Praxis bewiesen.

Jedoch wurde um 1930 die Koronar-Theorie aufgestellt die besagt, dass Herzinfarkte Folge eines Blutmangels durch Erkrankungen der Herzkranzgefäße seien. Es ist eine sehr einfache Theorie und entspricht der mechanischen Denkweise der Schulmedizin.

In den 70er Jahren setzte sich dann auch die sogenannte Lipid-Theorie durch, die besagt, dass ein gestörter Fettstoffwechsel zu Ablagerungen in den Koronararterien führe, die bei zunehmender Verengung das Gewebe nicht mehr mit genügend Sauerstoff versorgen kann.

Wie gut die Behandlungen entsprechend dieser Theorien sind,  sehen wir in der Praxis: 9 von 10 herzkranken Patienten müssen sterben – die einen früher, die andren später.

Es gibt dafür aber sehr viele Medikamente und Operationen (es wird herumgeklempnert) und die Pharmaindustrie hat genau in diesen 30er Jahren sehr viel an Macht gewonnen und hat seit dem einen entsprechenden Einfluss.

Deshalb wurde Strophanthin aus entsprechenden Lehrbüchern und aus der Therapie letztlich verbannt und wurde seitdem nicht mehr offiziell erforscht.

Die Wahrheit über Strophanthin, die jahrelang in der Praxis bewiesen wurde, ist in sämtlichen Nachschlagewerken untergraben worden. So finden Sie z.B. auf Wikipedia nur leere und eher negative Aussagen darüber.

Trotzdem wurde Strophanthin bis heute nicht ganz vergessen!

Es gibt immer noch Menschen die, meist aufgrund eigener Erfahrungen, für die Anerkennung und den Einsatz von Strophanthin kämpfen. Sie sagen, dass Strophanthin in 85% aller Fälle die Herzbeschwerden beenden und Herzinfarkte verhindern kann.

Dies bedeutet, dass es seit 1859 ein echtes, erfolgreiches Mittel für Herzkranke gibt. Dies bedeutet, dass die Erkrankung des Herzens nicht die Todesursache Nr. 1 sein müsste. All die Jahre hätten nicht all die vielen Menschen an Herzinfarkt sterben müssen.

Doch das natürlich vorkommende Strophanthin lässt sich nicht patentieren und monopolisieren. Herz-Operationen und all die chemischen Medikamente bringen viel mehr Gewinn. Und Ärzte verlassen sich lieber auf Studien und ihre Fachbücher – als auf die jahrzehntelange Erfahrung der Strophanthin-Anwender.

Die Wirkung von Strophanthin ist also schon lange erfahrungs-wissenschaftlich nachgewiesen worden. Die heute von der Wissenschaft etablierten und anerkannten Doppelblindstudien kosten sehr viel Geld.

Aus privater Tasche eines Einzelnen wäre eine solche Studie für Strophanthin nicht zu finanzieren und die Konzerne die es sich leisten könnten, wollen dies natürlich nicht, denn Sie wissen ja warum… aus wirtschaftlichen Gründen, Kosten-Nutzen-Faktor, usw.

Wie fatal wäre es denn für diese Kreise, wenn sich all diese chemischen blutdrucksenkenden, blutverdünnenden, dämpfenden und entwässernden Medikamente als sinnlos, ja sogar als gefährlich herausstellen würden?

Auch die teuren und aufwändigen Herz-Operationen, die Katheter-Untersuchungen, Ballon-Dilatationen, Bypass-und Stent-Operationen würden sich als überflüssig herausstellen. All die Theorien und Anschauungen über die Entstehung und Behandlung des Herzinfarktes wären völlig in Frage gestellt. Das wird nicht zugelassen – das darf nicht sein!

Was macht Strophanthin?

Achtung: die Schulmedizin hat komplett andere Ansichten darüber, was jetzt hier geschrieben steht. Höchst dubiose Studien stufen es sogar als gefährlich ein.

Strophanthin hat eine infarktverhütende Wirkung, ist zur Prophylaxe des Herzinfarktes geeignet und hilft akut bei Angina pectoris (Herzschmerzattacken).

Strophanthin entsäuert das Herzmuskelgewebe. Es unterstützt den Herzmuskel und normalisiert seinen gestörten Stoffwechsel, trägt zur Zellregeneration und Vitalitätssteigerung bei. Sie können es als Herz- oder Bluthochdruckmittel und als vorbeugendes, regenerierendes Langzeitmittel einnehmen. Auch wirkt es bei Schlaganfall, arterieller Verschlusskrankheit der Beine, Asthma bronchiale, Demenz, endogener Depression und Grünem Star.

Es ist beinahe zu 100% bioverfügbar (also wird fast vollständig aufgenommen) und richtet selbst in hohen Dosen keinen Schaden an. Strophanthin können Sie problemlos, d.h. ohne Gefahren ausprobieren, da es so gut wie frei von Nebenwirkungen ist und über eine große therapeutische Breite verfügt.

Im schlimmsten Falle haben Sie Nebenwirkungen wie Durchfall oder verspüren einen Druck im Kopf oder aber Sie gehören leider genau zu diesen 15% der Patienten, die für die Wirkung des Strophanthins nicht empfänglich sind und es tut sich dann einfach nichts. Bei 85% jedoch, die es angewendet haben, hat es geholfen.

(Übrigens kommt Strophanthin auch als endogenes Anti-Stress-Hormon im menschlichen Körper vor und wird von der Nebennierenrinde produziert.)

Wie wird Strophanthin angewendet?

Von Dr. W. Debusmann:

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, ja, ringen Sie mit ihm. Zur Not bitten Sie ihn, es als „Placebo“ zu verschreiben. Sowohl Privatrezept als auch Kassenrezept sind möglich.

Es wird folgendermaßen von Ihrem Arzt verschrieben: Rp, Strodival mr, 100 Kapseln oder 300 Kapseln. Beide Rezeptarten werden in der Regel erstattet. In der Start- und Probephase sollten bei der Bedeutung und der Gefahr, die durch Herzerkrankungen zu erwarten sind, die 30 Euro für hundert Kapseln keine Rolle spielen.

Beobachten Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt was sich tut und freuen Sie sich beide an dem Wunder Ihrer fortschreitenden Genesung.

Da die Firma Meda GmbH Bad Homburg nur noch “Strodival mr” herstellt, müssen Sie genau die zwei Anwendungsarten beachten. (Wesentlich nur die eingekreisten Nummern 8 und 9 in der Fachinfo für Ärzte, 25, 25a, 25b: Warnhinweise: keine.

Wichtigste Inkompatibilitäten = Unverträglichkeiten, Wechselwirkungen: bisher keine bekannt). Apropos Fachinfo: die Gebrauchsanleitung die bei den Strodivaldöschen beiliegt berichtet ebenfalls wie die Fachinfo über viele Nebenwirkungne, die aber nicht existieren, da fälschlicherweise Strophanthin mit Digitalis gleichgesetzt wird.

Es ist noch nicht gelungen in der offiziellen Pharmakologie, den Unterschied zwischen beidem zu verankern, obwohl dieser Unterschied allen Spezialisten auf diesem Gebiet bekannt ist. Die wichtigste Wirkung ist die sehr schnelle körperliche und psychische Erleichterung.

Eine Nebenwirkung könnte darin bestehen, dass es derart anregend wirkt, wie eine ordentliche Tasse Kaffee (“Kaffeeschwips”).

1. Als Beißkapsel

Inzwischen (Juni 2009) ist die einfache, originale, rosa Beißkapsel wieder erhältlich (Bezeichnung: Strodival). Bisher musste auch die Schluckkapsel Strodival mr gebissen werden. Es besteht kein Wirkungsunterschied. Die mr Kapsel ist lediglich härter und der Geschmack etwas schärfer.

Schlucken Sie Ihren Speichel sorgfältig runter. Der Mund sollte möglichst trocken sein, weil Speichel den Wirkstoff sonst zu sehr verdünnt. Beißen Sie die Kapsel mit den Backenzähnen auf und kauen Sie nur zwei bis drei Mal darauf herum. Dann entfernen Sie die Kapsel aus dem Mund.

Eine in der Regel notwendige zweite Kapsel wird daraufhin genauso geknackt und aus dem Mund entfernt.

Das zu lange Belassen der Kapsel im Mund würde die Speichelbildung anregen und würde die ölige, etwas scharfe Flüssigkeit zu sehr verdünnen und wegspülen. Verteilen Sie nun mit Ihrer Zunge kurz die ölige Substanz im Mund.

Die Einwirkungszeit zur Aufnahme des Wirkstoffes über die Mundschleimhaut beträgt ca. 10 Minuten. Das heißt, ca. 10 Minuten nichts essen und trinken.

Dabei sollten Sie nur wenig, besser gar nicht, sprechen. Das normale, unwillkürliche „Leerschlucken“ darf und wird von alleine stattfinden. Eine Totalprothese oder “Paradontose” beeinträchtigen die Wirkung nicht.

In der Gebrauchsanweisung zu Strodival mr, wird das unsinniger Weise behauptet. Bei stark überempfinglichen Zahnhälsen kann ein Reizschmerz auftreten.

Wichtiger ist ein Hinweis aufgrund eigener Erfahrung, dass Sie bei Bronchitis oder Entzündungen im Hals oder Mund, möglicherweise einen sehr starken Hustenreiz bekommen, der einen quälenden Hustenanfall von mindestens 10 Minuten zur Folge hat.

Deshalb sollten Sie bei Bronchitis oder dergleichen, nicht die Beißkapsel anwenden, sondern die Anwendung sollte als Schluckkapsel erfolgen (siehe nächstes Kapitel). Beginnen Sie mit der Einnahme morgens und abends mit je einer Kapsel und steigern Sie die Anzahl auf bis zu vier Mal am Tag mit 1 bis 2 Kapseln. Die Dosierung richtet sich in erster Linie nach den Symptomen, d.h. nach Bedarf.

Beobachten Sie die Wirkung auf Ihr Wohlbefinden und auf Ihre Herzsymptome. Zum Beispiel: Schmerzen, Stechen, Ziehen, Bizzeln in der Brust, bei Treppensteigen, Wetterwechsel, Aufregung und den Ihnen bekannten Situationen.

Sie steigern also die Dosis, bis Sie sich vollkommen gut und frei fühlen und könnten dann wieder die Dosis leicht reduzieren. Im Allgemeinen nimmt man aus Vorsichtsgründen zu wenig.

Nehmen Sie also lieber mehr. Achten Sie auf eventuelle Beinödeme, (Wasser in den Beinen), Ihre Schlaflage (ein Herzkranker liegt nicht gerne links), Aufwachen in der Nacht usw. Wie Sie erkennen können, sind das alles Symptome von Angina pectoris und Herzinsuffizienz.

Führen Sie bitte ein „Tagebuch“ mit Datum. Ein einfacher Schmierzettel genügt; denn durch das Aufschreiben wird alles bewusster und beim nächsten Arztbesuch haben Sie eine solide Gesprächsgrundlage.

2. Als Schluckkapsel

Manchen Menschen ist das Strophanthin der Beißkapsel in der öligen Emulsion (Soja) zu scharf oder zu bitter. Andere wiederum lieben diesen Geschmack, z. B. ich. Wem es zu bitter ist, dem kann man die magenresistente = “mr” Anwendung als Schluckkapsel empfehlen.

Dazu schlucken Sie 1 bis 3 Kapseln, ein bis vier Mal am Tag, Dosierung langsam ansteigend nach Bedarf, auf leeren Magen, eine halbe Stunde vor dem Essen mit ordentlich viel Wasser. Die Kapsel soll ja noch den Magen durchlaufen können und sich erst im Dünndarm auflösen.

Falls man die Einnahme eine halbe Stunde vor dem Essen vergessen hat, was mir dauernd passiert, kann man es nach dem Essen ja immer noch als Beißkapsel, wie oben beschrieben, nachholen.

Man kann die mr Kapsel auch während und direkt nach dem Essen nehmen, es wird im Magen nicht zerstört, die Wirkung lässt nur ewtas länger auf sich warten. Manchmal kann anfänglich bei der “mr” Schluckanwendung ein etwas dünner Stuhl die Folge sein, deshalb ansteigend.

Bitte ignorieren Sie die angeblichen Nebenwirkungen auf dem Beipackzettel. Diese beruhen auf dem Irrtum, dass Strophanthin und Digitalis identische Herzglykoside seien. Tatsache ist: Digitalis hemmt die Natrium-Kaliumpumpe(12,13), Strophanthin verbessert sie und entsäuert dadurch.

3.Tinctura Strophanti

Ganz wenige speziell ausgerüstete Apotheken können die uralt bewährte “Tinctura Strophanthi” herstellen. Diese ist seit ca. 1880 unbeanstandet in Gebrauch. Seine Wirkung – ich habe es an mir selber ausprobiert – ist schnell und sicher, aber nicht so intensiv, und kürzer.

Dies wurde mir von Dr. Eichele bestätigt. Anstelle der früher durch Extraktion den Samen mit Alkohol hergestellten Tinctura Strophanthi setzt man heute eine alkoholische Lösung der Reinsubstanz g-Strophanthinein. Diese hat einen definierten Wirkstoffgehalt und damit eine schnelle und sichere Wirkung.

Jeder Arzt darf sie verschreiben und jede Krankenkasse bezahlt sie (übliche Rezeptgebühr). Verschrieben wird es als: G-Strophanthin Tinctur 12mg/ml. 100ml. Sie können sich merken: 10 Tropfen entsprechen dann 2 Kapseln.

In Tropfenform ist es weniger scharf als in aufgebissener Kapselform. Noch sanfter ist es in der Konzentration 6mg/ml. Über Nebenwirkungen bezüglich Darm (Durchfall) habe ich keine Erfahrungen, da Durchfall sowieso sehr selten auftritt. Ich rate immer dazu, sich mit der Dosis einzuschleichen, d.h. mit wenig zu beginnen und nach einigen Tagen sanft zu steigern.

Die Apotheke mit der längsten Erfahrung mit der Herstellung und Wirkungsweise ist die Schlossapotheke in 56068 Koblenz, Schlosstraße 17, Tel. 0261 – 18439. Fax. 0261 – 12449. Dr. Eichele freut sich wenn er Ihnen behilflich sein kann. Rufen Sie Ihn an. Dr. Gräupner und Dr. Kern-Benz verschreiben es gerne.

4. Homöopathisch

Es gibt auch noch eine homöopathische Form in der D4 (Strophactiv, enthält Alkohol). Ich selbst kann darüber nicht viel sagen. Es gibt eine Studie in der immerhin 60% der Patienten eine EKG-Verbesserung zeigen(31).

Jedenfalls liegen die nach einer solchen homöopathischen Dosis zu erwartenden Blutwerte noch tausendfach über dem minimalen Wirkspiegel, weil Strophanthin in unvorstellbaren geringen Mengen wirksam ist. Also ist hier nicht nur eine homöopathische, sondern durchaus allopathische (substanzielle) Wirkung vorhanden.

Eine weitere Möglichkeit homöopathisch Strophanthin zu verabreichen, ist durch Strophantab der Firma Heel. Es handelt sich um Tabletten, 3 mal täglich eine Tablette unter der Zunge zergehen lassen.

5. Strophanthin Samenkörner

Falls kein Strophanthin-Medikament mehr herstellen werden sollte, können Sie auf den Strophanthinsamen zurückgreifen. Er wird u.a. von der Firma KräuterSchulte aus Afrika importiert. Leider darf der Samen in Deutschland nur an Apotheken ausgeliefert werden und die Apotheke darf ihn nur abgeben, wenn eine ärztliche Verordnung vorliegt.

Jeder Arzt, Zahnarzt und Tierarzt darf eine solche Verordnung ausstellen (Privatrezept). Die Menge könnte z.B. 10 Gramm oder mehr sein. Ich habe es ausprobiert, ca. 5 Samenkörner entsprechen der Wirkung von 2 Strodivalkapseln.

Da keine Gefahr einer Überdosierung besteht nehmen Sie lieber mehr Samen als zu wenig. Er muss gekaut (zerkleinert) werden und dann 10 Minuten im Mund belassen werden. Da er extrem bitter ist, habe ich das Kauen mit den Schneidezähnen durchgeführt und die zerkleinerten Körner dann in die Wangentasche oder unter die Oberlippe geschoben. D

a dieser Brei die Schleimhaut ziemlich stark reizt, musste ich abwechseln, mal rechts mal links, mal vorne. Ich hatte das 4 Wochen lang gemacht und es ging sehr gut.

Strophanthin wächst nicht nur im Strophanthus gratus in Afrika, sondern sogar in Europa, z.B. im Adonisröschen, in der Meerzwiebel, im Oleander, im Maiglöckchen. Mit diesen Pflanzen habe ich allerdings noch keine Erfahrung.

6. Weitere Hinweise:

Falls Sie schon regelmäßig Strophanthin einnehmen, sollten Sie im Falle daß Sie ins Krankenhaus kommen, es unbedingt weiter einnehmen.

Die Brustenge oder Angina pektoris ist ein sicheres Symptom, dass Ihr Herz krank ist. Falls ein Angina-pektoris-Schmerz länger als 15 Minuten andauert, so rät Ihnen jeder Arzt und Kardiologe, sollten Sie unbedingt das Krankenhaus aufsuchen da ein Herzinfarkt im Anmarsch sei. Und zwar direkt, ohne Umweg über den Hausarzt.

Das ist heute Standard. Leichte, und kurz andauernde Brustenge wird sehr häufig nicht ernst genommen, sowohl vom Patienten als auch nicht vom Arzt. Ihr Hausarzt überweist Sie meist erst zum Kardiologen. Der wird allerdings erst tätig, wenn im EKG oder im Blut Auffälliges zu finden ist.

Ansonsten schickt er Sie mit freundlichen Worten und banalen Empfehlungen und vielleicht einem Beruhigungsmittel wieder nach Hause.

Genau hier würde Strophanthin ursächlich helfend und heilend einsetzen.

Denn Angina pektoris entsteht unter anderem durch eine Azidose (Übersäuerung) in der Herzmuskelzelle selbst, durch psychovegetativen Stress oder Überanstrengung. Wenn Sie also etwas merken, was nur entfernt als Enge in der Brust oder gar ausstrahlend in den linken Arm, manchmal auch als Zahnschmerz oder in den Rücken strahlend oder eine schwere Übelkeit mit Herzdrücken feststellen, dann sollten Sie bereits unbedingt Strophanthin nehmen.

Denn nach 7 Minuten Einwirkung über die Zunge ist der Schmerz weg, da die Herzmuskelzelle entsäuert wurde. Leider, insbesonders bei Frauen, kommt der erste Herzinfarkt sehr häufig ohne jede Vorwarnung durch Angina pektoris.

Mein Bruder z.B. hatte in Anspannungssituationen immer Rückenschmerzen. Durch Einnahme von Strodival waren sie weg. Da er ein kritischer Mensch ist, hat er das 3 Mal genommen und wieder weggelassen (Karenztest). Jedes Mal mit dem selben Ergebnis. Seine Schmerzen waren weg, und er fühlte sich ausgeglichen und ruhiger. Deshalb: nutzen auch Sie diese wunderbare und hilfreiche Wirkung von Strophanthin!

Dr. Wieland Debusmann über Strophanthin:

Wie komme ich zu Strophanthin / Strodival ?

Nachdem bereits viele Leser/Patienten von Strophanthin erfahren haben und sich große Hoffnung machen, ihre Gesundheit durch Strophanthin wieder in den Griff zu bekommen, werden sie dennoch häufig enttäuscht.

In verschiedenen Foren und per Mail (z.B. an mich) beschwert man sich darüber, dass der Arzt sich weigert Strophanthin zu verschreiben. Angeführt wird stets die Begründung, dass es entweder keine Wirkung habe oder wenn, dann nur zu hohe Nebenwirkungen. Dabei kennen diese Ärzte Strophanthin oftmals gar nicht oder erfahren sie nur das, was sie darüber wissen sollen/dürfen. Lassen Sie sich dadurch nicht verunsichern!

An dieser Stelle möchte ich den Suchenden ein paar Infos geben, wie sie doch noch zu ihrem Strophanthin kommen können:

Eine sogenannte Strophantin Urtinktur, sowie Strophanthin in homöopathischer Form sind ohne weitere Probleme zu erhalten.

Homöopathisch:

Über die Apotheken (auch online!) sind z.B. Strophactiv g-Strophanthin D 4 Tropfen oder auch DHU STROPHANTHUS Globuli (in den Potenzen D4 bis C30) rezeptfrei erhätlich. Höhere Potenzen bitte über den erfahrenen homöopathischen Arzt oder Heilpraktiker.

Die Strophanthin Urtinktur ist z.B. unter Teebrasil.com (für etwa 48 Euro) zu bekommen: Strophantin Urtinktur Natur pur ( Strophantus gratus) 125ml

Strodival und die Tinctura Strophanti, sowie die Strophanthin-Samenkörner:

Strophanthus.de: Liste von Ärzten, geordnet nach PLZ die Strophanthin verschreiben www.strophantus.de/durch-wen-erhaeltlich.html

Die Arztpraxis Anton Gräupner sendet Ihnen Strophantin auf Kassenrezept! HP und Kontakt: www.arztpraxis-graeupner.de

Weitere wichtige Infos, zu Strophanthin und wie Sie es erhalten können, finden Sie HIER (klick)!

Bücher zum Thema

Kostenloses Ebook zum Download

Skandal Herzinfarkt – Die Hintergründe einer Epidemie und der Strophanthin-Streit

 

Sascha René
Sascha Renéhttps://www.gesundheitsrebell.de
Sascha René Amolsch
Widmet sich seit über 20 Jahren der ganzheitlichen Gesundheit und der Erforschung verschiedener Heilmethoden.
Seine Leidenschaft: die Natur, körperliche wie geistige Grenzen erweitern und intensiv leben.
Seine feste Überzeugung: Gesundheit beginnt mit Selbstverantwortung und grundsätzlich ist nichts unheilbar. Alle Heilung liegt in der Natur und im Verstehen der natürlichen Lebensgesetze.

357 KOMMENTARE

  1. Ich leider nicht Sorry. Aber man kann mal andere Quellen anzapfen (Google). Da findet sich schon einiges.

    Ein Anfang ohne Strophantin kann trotzdem erfolgen. Einfach anfangen sich gesund zu ernähren. Basische Lebensmittel sind empfehlenswert.
    Gutes Wasser trinken ebenfalls. Und ganz wichtig, einfach mehr auf sich aufpassen…. sich mehr informieren wie die Gesundheit wieder hergestellt werden kann, da gibt es Möglichkeiten ohne Ende.

    Eigentlich sollte man die Zeit die man vorm Fernseher verbringt die nächste Zeit als Zeit für seine Gesundheit tauschen. Mehr lesen, Bewegung, Nachdenken…etc.

    Mit der Zeit erlangst du Wissen welches dir in vielen Bereichen des Lebens von Nutzen sein kann.
    Mich hat es zB. “Konsumtechnisch” erfasst. Wo ich kann verzichte ich drauf. Und, mein Leben ist dadurch um so viel wertvoller geworden, das hätte ich vor zwei Jahren noch für unmöglich gehalten.
    Eigentlich war mich der Tag X (Infarkt) der Tag wo mein Leben erst angefangen hat.

    Ich wünsche euch alles Gute. Paßt auf euch auf.

  2. HAllo,

    ich will nur kurz mal ne Info zu gegenwärtigen Strophanthin-Produkte-Situation geben:

    Es gibt ab und zu bei dem einen oder anderen Strophanthin-Präparat einen Engpaß. Bitte berücksichtigen, d.h. vorher bei der gewählten Apotheke anfragen, damit der Arzt nicht ein falsches Rezept ausstellt.

    (nach alphab. Reihenfolge der Orte, ohne Wertung:)
    Schloss-Apotheke Aulendorf
    Elch-Apotheke Ellwangen
    Schloßapotheke Koblenz

    Da im Winter 2014/2015 keine Ernte (Samen on Strophanthus gratus) ankam aus Afrika, bzw. nur Aflatoxin-belastet (Schimmelpilz) gibt es mindestens bis wahrscheinlich Anfang April 2016 kein g-Strophanthin, auch die Urtinktur nicht. Bei guter Ernte in diesem Winter 2015/2016 kann es sich hoffentlich bald wieder ändern.

    Nur die Schloss-Apotheke Aulendorf hat noch einen grossen Vorrat an g-Strophanthin für ihre magensaftresistenten Kapseln, die Lösung stellt sie nicht her:
    http://strophanthin-apotheke.de/aktuelles#2

    Ansonsten gibt es von der Firma Maros in Fürth die Urtinktur aus Strophanthus kombé mit k-Strophanthin aus Ostafrika mit trockenerem Klima, und die Apotheken stellen Kapseln und eine Lösung mit k-Strophanthin her. Laut Dr. Debusmann (Test an sich selbst in Bezug auf seine Angina pectoris) ist sie viel stärker (statt 3 x jeweils 30 Tropfen täglich nur morgens 8 und abends 5), mit weniger beruhigender Wirkung auf die Psyche, sondern eher mit der Möglichkeit, unter anderem eine Art “Kaffeschwips” auszulösen. Dafür wie gesagt eine starke Wirkung auf Herz und Blutdruck ebenso.

    Die Strophanthus-kombé-Tinktur entspricht im Prinzip der alten Strophanthin-Tinktur, ist aber heute standardisiert, diese riesigen Schwankungen der Strophanthin-Konzentration von damals gibt es heute nicht mehr.

    Bitte beim Rezept berücksichtigen, statt „Stro­phanthus gratus“ eben „Strophanthus kombé“. Die 0,6 % Konzentration sind bei der Firma Maros gleichgeblieben. Die Kapseln und Tropfen mit k-Strophanthin haben eine gerin­gerer Konzentration als bei g-Strophanthin. Da die Apotheken hier Unterschiedliches herstellen, bitte erfragen vorher, denn die Konzentration muß aufs Rezept.

    Bitte schauen Sie auch in das Merkblatt von Dr. Wieland Debusmann zum Strophanthus-kombé im Anhang:
    http://strophantus.de/mediapool/59/596780/data/150506_Merkblatt_Str-komb_1_.pdf

    Kleiner Trick: Wenn man nur ein paar wenige Tropfen Wasser auf den Teelöffel, Handfläche usw. gibt vor dem Auftropfen der Tinktur, verringert sich deren Schärfe sehr stark.

    Die Wirkung des k-Strophanthins setzt oral später ein, deswegen als Akutmedizin unsicher, dennoch in Notfällen immer unbedingt geben, Vorräte an g-Strophanthin hierfür hüten ! Man kann natürlich die g-Strophanthin-Kapseln aus Aulendorf im Notfall öffnen und in den Mund geben.

    Die i.v.-Ampullen der Schloßapotheke Koblenz gibt es aber noch. Diese enthalten traditionell k-Strophanthin.

    Das homöopathische “Strophactiv” mit g-Strophanthin (1:10.000 = D4) gibt es zur Zeit auch nicht mehr, eventuell bald wieder. Die Schloßapotheke Koblenz hat aber noch einen kleinen Vorrat an g-Strophanthin und stellt damit ein äquivalentes Präparat in der D4 her.

    Das homöopathische D4-Präparat mit k-Strophanthin der Schloßapotheke Koblenz soll sehr stark wirken und dem allopathischen g-Strophanthin sogar ebenbürtig sein (mit der obigen Einschränkung des Wirkspektrums), vor allem, wenn man es mit einem Sprayaufsatz in den Mund sprüht. Wenn die zutrifft, wäre ein Patient hiermit in der Lage, die Vorzüge des Strophanthins auch ohne Arzt-Rezept zu nutzen.

    Es gibt viele andere homöop. Produkte, von denen ich auch schon Gutes gehört habe, auch wenn die Wirksamkeit bei weitem nicht so sicher dokumentiert ist wie beim allopathischen Strophanthin. Wer nicht grade in einer bedrohlichen Situation ist, kanns einfach ausprobieren.

    Die Urtinktur aus Brasilien mit Strophanthus gratus-Samen (mit g-Strophanthin) gibt es wohl noch. Wieland Debusmann sagt, sie wirke, auch wenn er auf seiner Internetseite schreibt:
    “Die Lieferanten von g-Strophanthin “Teebrasil” und “Provitas” können wir im Augenblick nicht empfehlen, da sie aus verschiedenen Gründen in die Kritik geraten sind.”
    https://www.teebrasil.com/index.php?id_product=486&controller=product&id_lang=3

    Wer keinen Arzt findet, der ihm Strophanthin verschreiben will, kann mich anschreiben:
    strophanthin@web.de

  3. Hallo,

    ich will nur kurz mal ne Info zu gegenwärtigen Strophanthin-Produkte-Situation geben:

    Es gibt ab und zu bei dem einen oder anderen Strophanthin-Präparat einen Engpaß. Bitte berücksichtigen, d.h. vorher bei der gewählten Apotheke anfragen, damit der Arzt nicht ein falsches Rezept ausstellt.

    (nach alphab. Reihenfolge der Orte, ohne Wertung:)
    Schloss-Apotheke Aulendorf
    Elch-Apotheke Ellwangen
    Schloßapotheke Koblenz

    Da im Winter 2014/2015 keine Ernte (Samen on Strophanthus gratus) ankam aus Afrika, bzw. nur Aflatoxin-belastet (Schimmelpilz) gibt es zur Zeit kein g-Strophanthin, auch die Urtinktur nicht. Bei guter Ernte in diesem Winter 2015/2016 kann es sich hoffentlich ab April wieder ändern.

    Nur die Schloss-Apotheke Aulendorf hat noch einen grossen Vorrat an g-Strophanthin für ihre magensaftresistenten Kapseln.

    Ansonsten gibt es von der Firma Maros in Fürth die Urtinktur aus Strophanthus kombé mit k-Strophanthin aus Ostafrika mit trockenerem Klima, und die Apotheken stellen Kapseln und eine Lösung mit k-Strophanthin her. Laut Dr. Debusmann (Test an sich selbst in Bezug auf seine Angina pectoris) ist sie viel stärker (statt 3 x jeweils 30 Tropfen täglich nur morgens 8 und abends 5), mit weniger beruhigender Wirkung auf die Psyche, sondern eher mit der Möglichkeit, unter anderem eine Art “Kaffeschwips” auszulösen. Dafür wie gesagt eine starke Wirkung auf Herz und Blutdruck ebenso.

    Die Strophanthus-kombé-Tinktur entspricht im Prinzip der alten Strophanthin-Tinktur, ist aber heute standardisiert, diese riesigen Schwankungen der Strophanthin-Konzentration von damals gibt es heute nicht mehr.

    Bitte beim Rezept berücksichtigen, statt „Stro­phanthus gratus“ eben „Strophanthus kombé“. Die 0,6 % Konzentration sind bei der Firma Maros gleichgeblieben. Die Kapseln und Tropfen mit k-Strophanthin haben eine gerin­gerer Konzentration als bei g-Strophanthin. Da die Apotheken hier Unterschiedliches herstellen, bitte erfragen vorher, denn die Konzentration muß aufs Rezept.

    Bitte schauen Sie auch in das Merkblatt von Dr. Wieland Debusmann zum Strophanthus-kombé, auf seiner bekannten Seite strophantus punkt de, auf der Liste links am Rand dann zu finden

    Kleiner Trick: Wenn man nur ein paar wenige Tropfen Wasser auf den Teelöffel, Handfläche usw. gibt vor dem Auftropfen der Tinktur, verringert sich deren Schärfe sehr stark.

    Die Wirkung des k-Strophanthins setzt oral später ein, deswegen als Akutmedizin unsicher, dennoch in Notfällen immer unbedingt geben, Vorräte an g-Strophanthin hierfür hüten ! Man kann natürlich die g-Strophanthin-Kapseln aus Aulendorf im Notfall öffnen und in den Mund geben.

    Die i.v.-Ampullen der Schloßapotheke Koblenz gibt es aber noch. Diese enthalten traditionell k-Strophanthin.

    Das homöopathische “Strophactiv” mit g-Strophanthin (1:10.000 = D4) gibt es zur Zeit auch nicht mehr, eventuell bald wieder. Die Schloßapotheke Koblenz hat aber noch einen kleinen Vorrat an g-Strophanthin und stellt damit ein äquivalentes Präparat in der D4 her.

    Das homöopathische D4-Präparat mit k-Strophanthin der Schloßapotheke Koblenz soll sehr stark wirken und dem allopathischen g-Strophanthin sogar ebenbürtig sein (mit der obigen Einschränkung des Wirkspektrums), vor allem, wenn man es mit einem Sprayaufsatz in den Mund sprüht. Wenn die zutrifft, wäre ein Patient hiermit in der Lage, die Vorzüge des Strophanthins auch ohne Arzt-Rezept zu nutzen.

    Es gibt viele andere homöop. Produkte, von denen ich auch schon Gutes gehört habe, auch wenn die Wirksamkeit bei weitem nicht so sicher dokumentiert ist wie beim allopathischen Strophanthin. Wer nicht grade in einer bedrohlichen Situation ist, kanns einfach ausprobieren.

    Die Urtinktur aus Brasilien mit Strophanthus gratus-Samen (mit g-Strophanthin) gibt es wohl noch. Wieland Debusmann sagt, sie wirke, auch wenn er auf seiner Internetseite schreibt:
    “Die Lieferanten von g-Strophanthin “Teebrasil” und “Provitas” können wir im Augenblick nicht empfehlen, da sie aus verschiedenen Gründen in die Kritik geraten sind.”

    Wer keinen Arzt findet, der ihm Strophanthin verschreiben will, kann mich anschreiben:

    strophanthin@web.de oder rjpetry@yahoo.de

    Es grüßt Rolf Petry

  4. Hallo Hr.Petry

    Anfrage: Hab mich heute 250St. Strophanthus comp Herztabletten PZN- 3915071 zu kommen lassen,
    nun meine Frage sind die tabletten das richtige Strophantin oder hab ich da Müll gekauft was garnicht wirkt?

  5. Tut mir leid, auch ich kann dazu nichts sagen denn, ich habe diese noch nicht selber gehabt. Ob die, die gleiche wirkung haben wie die Tropfen kann dir sicher nun der Apotheker sagen. Ob dein Arzt das Sagen kann wage ich zu bezweifeln da eigentlich fast alle Ärzte nichts über die Wirkung mehr wissen. Viele Ärzte kennen oder wollen es nicht mehr kennen da ja so wie vieles Aus der Natur abgelehnt wird.

    Im sinne der Pfarmaindustrie.

    Gruß

  6. Hallo, ich habe jetzt nicht alle Fragen und Antworten durchgelesen, deshalb: Sind die Mittel auch nach einem bereits erfolgten Infarkt (sinnvon) einsetzbar?

    • Georg, natürlich ist Strophantin auch nach erfolgtem Herzinfarkt Sinnvoll. Gerade dann.
      Aber nicht nur Strophantin ist eine Möglichkeit, sondern auch die Umstellung mancher Lebensumstände.

      Nicht die von der Schulmedizin favorisierten Umstellungen, sondern die, die dir wirklich helfen.
      Wichtig ist das man von den Medikamenten (Chemie) wegkommt. Diese belasten zusätzlich deinen Organismus.
      Dies bedeutet das man die Ernährung umstellt, mehr basische Lebensmittel zu sich nimmt. Gutes Wasser trinkt, sich psychisch Stärkt, Ruhepunkte in sein Leben einbaut etc.

      Das solltest du dich gut informieren. Wenn dazu die Zeit fehlt, was eigentlich nicht sein kann, schau wo du sie her nimmst. ZB. weniger Fernseh gucken wenn dies der Fall ist.

      Wenn dir deine Gesundheit am Herzen liegt, wirst du einen Weg finden.
      Aber da liegt auch das Übel. Viele Menschen wollen einfach so weiter leben wie bisher und hoffen darauf das ihnen einer hilft, mit Medikamenten, um Gesund zu werden.
      Dies wird aber ohne eigenes zutun nicht passieren.

      Paßt auf euch auf…..

  7. Hallo Wolfgang.

    Zunächst einmal hast du sicherlich recht wie es idealerweise sein müsste um sich Gesund zu halten.

    Allerdings habe ich die erfahrung gemacht, dass Dies nicht immer so aufgeht.

    Nun nehmen wir mal an, dass man noch im Berufsleben steht. Bei vielen Menschen steht doch der Leistungsdruck im vordergrund und der ist mit Stress verbunden. Ich bewundere dann die Personen die dann Fam. haben und in diesen Fam. aufgehen und die diese Personen dann in der Lage sind ja willens sind und dies auch tuen sich Abwechslung durch Sport und Kulturleben ja auch durch vernünftige Ernährung wo beide sich Ergänzen zu schaffen.

    Was das Berufliche betrifft, so war es bei mir so, dass ich von 1966 bis 1978 als Schweißer auch im Arccord gearbeitet habe. Ich wechselte dann zu einem Energiekonzern in Schichtarbeit mit teils harter Körperlicher tätigkeit in die Bekohlung eines Kraftwerks.
    Das alleine schon mit all dem Schmutz und Lärm ist schon nicht das was einem auf die Jahre die ich dort Tätig war Gesundheitlich fit hält.
    Zwar haben wir dort ein schönes Geld verdient ja auch die Sozialleistungen einschließlich Betriebsrentenregelungen bzw. 14 Monatsgehälter und Stromkontingent waren teil der Entlohnung.
    Andererseits gab es dort auch sehr viel Unfrieden mit Vorgesetzten uvm.
    Seit 1991 hatte ich dann bedingt durch die Schicht und dieser Unregemäßiger Nahrungsaufnahme mit Colitis Ulcerosa zu tun.

    Was meine Gesundheit anbetraf, so gab ich 1979 das Rauchen auf und bin auch zwischen Frühjahr und Herbst sehr viel mit dem Fahrad zur Arbeit gefahren. Daneben habe ich zuhause mindestens dreimal die Woche auf meinen Hometrainer training gemacht.
    Ja ich war verh. und meine Frau machte den Haushalt.

    Nun ich zog mit meiner Frau und den Kindern 1995 zu den Schwiegereltern ins Haus und möbelte das Haus neben der Schicht auf einen Modernen mit vielen Kosten verbundenen Stand auf.
    Im Jahr 2002 ging ich dann in den Vorruhestand und ich bekam die Geschicht mit der Colitis in den griff und habe bis heute keinen Schub mehr gehabt.
    Nach dem Tode der Schwiegereltern, hatten wir trotzdem keine Ruhe. Bedingt durch die ganzen Umstände kriselte es in unserer Ehe.
    Wir machten zunächst das ganze Gedönst wegen der Pflichteils mit den Geschwister meiner Frau durch. Das ging aber ganz klar zu unseren Gunsten aus.
    Nun es kam dann soweit, dass meine ex zu einem anderen Mann zog und ich und die Kinder noch 8 Jahre lang zunächst bis 2007 in unserem zum Verkauf stehenden Haus verbringen mussten.
    Da ich der alleinige Einkommensbezieher war und mir 1995 von meiner Frau der halbe Miteigentumsanteil des Hauses überschrieben worden war, blieb mir nichts anderes übrig als alles alleine zu tragen.

    Das Konto nwurde mir von meiner Frau bis an den Rand der Sperrung hinterlassen aber auch das Darlehen und da Sie keinen Unterhalt zahlen konnte ja auch keiner Arbeit nachging musste ich selber voll und ganz tragen.
    Merine Kinder bekamen erst 1978 also kurz nach dem Hausverkauf eine Ausbildungstelle. Das Haus wurde schließlich mit großen Verlust verkauft.
    In den folgejahren habe ich dann von mir aus nach Anfänglichen bemühens von einer Scheidung abstand genommen da mir vom Rentenamt errechnet wurde,dass meine Rente mit Rentenbeginn 2010 falls es mir nicht gelingt den Versorgungsausgleich zu verhindern schon ab da bis zu 95.000 € meiner Rente zu verlieren bis meine ex dann bedingt durch ihr Alter einen eigenen Rentenantrag stellen könnte.

    Ich entschloss mich die Füsse still zu halten.

    Sie können sich sicher vorstellen, dass dies alles einschließlich das hineinrutschen in eine Insolvenz die ich jetzt im Juli beende nicht einfach war.

    Klar habe ich auch Fehler gemacht.

    Die Krux der Geschichte ist, dass meine ex wegen ihres erneuten Heiratswunsches zu Beginn des Jahres 2014 die Scheidung
    beantragte.

    Es folgte ein Kampf um den Versorgungsausgleich. Ich hatte in dieser Zeit 3 Anwälte die alle nicht in meinen Sinne Arbeiten wollten und ich sogar von den zwei ersten das Mandat gekündigt bekam weil ich mit ihrer vorgehensweise nicht einverstanden war und mich gewehrt habe.

    Es hat mir nichts genützt dass meine Kinder voll hinter mir standen. Der Versorgungsausgleich wurde hergestellt.
    So muss ich nun mit viel weniger Rente über die Runden kommen obwohl ich immer noch soviel habe, dass Ich gerade einigermaßen davon leben kann.

    Ach und meine ex ist wieder Verh. braucht aber immer noch 4 Jahre bis zur Rente.

    Ich könnte nun noch sehr viel mehr dazu Schreiben werde aber hier mal Schluss machen.
    Ja ich lebe alleine und das Kochen gehört nicht zu meinen Leidenschaften ja und ja ich liege nicht nur vor dem TV.
    Wegen dieser Dinge habe ich aber trotzdem was meine Diabetes 2 anbelangt nicht gerade Gesund gelebt und hatte zuletzt im Langzeittest 8,9

    Nun ich habe wieder begonnen auf meinem Homtrainer zu Training zu machen und versuche ab jetzt nun auch etwas bewusster Cola und anderes zu reduzieren.
    Habe gestern und heute Morgen so 30 km abgetrampelt. Fühle mich schon etwas besser.

    The End.

  8. Hallo Karl-Heinz,

    ja, es gibt viele “Herausforderungen” im Leben. Auch Rückschläge und Niederlagen. Daran wachsen wir hoffentlich.
    Aber, sollte es uns das nicht Wert sein diese Herausforderungen anzunehmen, um unsere Gesundheit wieder herzustellen?
    Ich denke doch.
    Natürlich ist das Leben nicht einfach. Schon deshalb nicht, weil uns Angst leitet, uns erblindet für die wirklich schönen Dinge im Leben.
    Du mußt wissen, dass der Zustand “Krank” eher gewollt ist, als der Zustand “Gesund”. Wenn du Gesund bist, verdienen “die” nichts. Und nur darum geht es. Egal ob Gesundheit, Angst, Steuern, Rente etc.. Du sollst in Abhängigkeiten leben, damit du dein schwer verdientes Geld “freiwillig” abgibst.

    Überwinde den inneren Schweinehund. Laß die Vergangenheit zurück, die kannst du nicht mehr ändern. Lebe so, wie es uns die Natur lehrt.
    Lerne daraus und dann fang ein Leben an, welches dir Zufriedenheit bringt.

    Ich wünsche Dir alles Gute.

  9. Was wäre die Alternative zu Strophanthin. wenn das Besorgen zu schwierig wird? Oder zusätzlich!.

    Ihr habt bestimmt schon von Knoblauch-Zitronen-Kuren gehört. Diese Wunderkur kann bestens empfohlen werden. Der Blutdruck reguliert sich. Die Adern werden wieder elastisch und Ablagerungen lösen sich auf. Das nicht nur an den Herzkranzgefäßen, sondern im ganzen Körper. Zudem nimmt man eine Vitaminbombe zu sich, stärkt sein Immunsystem und fühlt sich wieder fit.

    Nachweislich putzt die Kur die Adern. Soll auch bei grauem Star wirken.

    So wird`s gemacht: 5 reife Bio-Zitronen waschen und mit Schale kleinschneiden, ggf. Kerne entfernen. Drei große Knoblauchknollen., ca. 30 Zehen, enthäuten, ggf. den grünen Trieb entfernen, grob zerhacken. Mit einem Liter Wasser auf ca. 90° bringen, abkühlen lassen, dann durch ein Sieb geben (Geduld haben und nicht quetschen) und in eine Flasche füllen. Ab in den Kühlschrank.

    Davon jeden Tag ein Schnapsgläschen zwischen zwei Mahlzeiten trinken. Bei mir ist es der 11 Uhrschnaps, den ich nicht verpasse. Die Menge reicht für eine Person ca 6 Wochen. Mittig sollte man eine Woche Pause einlegen.

    Empfohlen wird diese Kur ein bis zweimal im Jahr als Vorbeugung für gesunde Menschen.

    Jeder muss selbst entscheiden, wie oft er im Jahr diese Kur macht. Für mich gilt, Vitaminpower kann nicht schaden, im Gegenteil, wer sein Immunsystem stärkt, fängt sich nicht so schnell Viren usw. ein.

    Zum Schluss möchte ich noch sagen, es gibt keinen unangenehmen Körpergeruch und die Tinktur schmeckt zitronig/leicht bitter.

    Probiert es aus, ich freue mich auf Rückmeldungen.

  10. Hallo. Ich war e G-Strophantin-Gläubiger, weil es funktioniert hatte. dann am der Ernteausfall und man kriegte nur noch K-Strophantin. Ich war im Glauben und wurde darin gehalten, dass k-Stroph genau so wirkt. Denkste! Im Frühjahr hatte ich einen Infarkt, Bypass-OP, Defi-Implant. Während dieser OPs – wohl aus Angst-hoher Blutdruck (180/110), K-Stroph unter die Zunge. das hatte bei G.Stroph immer sofortige Wirkung. Jetzt: Nichts! Schock!

    K.Stroph ist aso kein Ersatz und damit gefährlich! Ich bin leider wieder auf Betablocker, nach einem Infarkt und OPs. Ich warne dringend: Finger weg von K-Strophantin! Und die D4-Verdünnungen von G-.Strophantin sind auch nur ein Witz! Fragt doch mal beim Hersteller; der min, gegen Blutdruck etc. sei das Zeug garnicht gemeint. Amen!
    Hoffen wir, dass es bad wieder G-Strophantin gibt!
    Dr. Herbert Schmidt

    Wenn G-Strophantin wieder verfügbar sein wird, setze ich die Pillen wieder ab und gehe wieder auf G-Strophanin. Aber ein Infarkt reicht wohl, um den Ersatz K-Stroph nicht mehr anzurühren! Bin lernfähig. Aber niemand nimmt echt Stellung zu dem Problem! Hab eltiche der Gurus angeschrieben und keiner reagiert qualifiziert. Schade!

    • Bitte was ist k strophanthin????? Ich bestelle schon seit jahren…..habe nichts von einem ernteausfall mitbekommen und immer schnell die bestellte ware bekommen….nun habe ich nach gesehen auf lieferschein steht strophanthin urtinktur….muss allerdings sagen…dass diesesmal sehr sehr bitter…sodass man nicht pur nehmen kann…wie kann ich erkennen ob es nun k oder g ist? Lg melitta

      • Hallo Melitta. Du fragst nach dem Unterschied zw. G- und K-Strophantin. G-Stroph ist die Version, die auch Manfred von Ardenne getestet hat und die die gute Wirkung betreffend Herz hat. Die Ernte für G- ist wohl ausgefallen, hab was von Pilzbefall gehört. G- kommt wohl aus Amerika. Daher hat man dann K-Strophantin angeboten, eine andere Pflanze, „stärker“. Hab sie dann ersatzweise auch genommen. Aber als es drauf ankam, war die Wirkung bei mir Null! Schade! Keine Selbstheilkräfte wie G-, das auf natürliche Weise Bypasse herstellt und bei mir den Blutdruck sauber geregelt hat Muss wieder auf Chemie zurück. Lt Auskunft der Schloßapotheke Koblenz ist G- immer noch nicht verfügbar.
        Ich muss also davor warnen, G- durch K- zu ersetzen, denn das ergibt wohl eine Scheinsicherheit und die hat bei mir zu einem Infarkt geführt bzw ihn nicht verhindert. Saubere Information krieg ich nicht, hab nur eigene Erfahrung mit Strophantin. G- wirkt, K- nicht!

        Mahltzeit!

  11. Bin seit Jahren sehr zufrieden mit dem G-Strophanthin von Teebrasil habe auf grund des Kommentars von H.Schmidt nach gefragt und folgende (beruhigende) Antwort bekommen:

    „““Sogar unsere erbitterte konkurrenz mit der absicht uns zu zerstoeren hat eine analyse unseres g- strophanthins in auftrag gegeben und musste dann zaehneknirschend zugeben dass wir reines g-strophanthin FREI von Aflatoxinen vertreiben.
    Hier in Brasilien sind die kontrollen ebenso streng wie in Brd.“““

    Hoffe ich konnte helfen!!

    Gruß

  12. Hallo Melitta,

    bitte schauen Sie doch noch mal genau auf die Flasche, da steht bestimmt nicht Strophanthin Urtinktur, sondern entweder Strophanthus gratus Urtinktur (da wäre g-Strophanthin enthalten, die gibts aber momentan nicht), oder wahrscheinlich Strophanthus kombé Urtinktur, da ist k-Strophanthin drin.

    Auch der bitterere Geschmack deutete darauf hin.

    Hallo Herr Dr. Schmidt, g-Strophanthin gibt es noch als Kapsel bei der Schlossapotheke Aulendorf. Und bei Teebrasil die Strophanthus gratus Urtinktir, etwas zweifelhaft, aber mir schreiben immer wieder mal Patienten, daß es wirkt.

    Und die D4 bedeutete immer noch wirksame Konzentrationen, weil Strophanthin in unvorstellbar geringen Mengen wirkt, ab 60 Trillionstel g pro Milliliter.

    Und auch wenn Sie da eine schlechte Erfahrung gemacht haben, ist k-Strophanthin bestimmt auch wirksam, Prof. Dorhmann hatte die weltbesten Herzinfarkt-Überlebensraten mit k-Strophanhtin (intravenös), eventuell gibt es da andere Faktoren, oder es wirkt bei Ihnen tatsächlich nicht, aus unbekanntem Grund. Selbst Dr. Kern hat ja auch nicht alle Infarkte verhindern können, selbst mit g-Strophanthin nicht, aber es gibt von diesen eben viel weniger. Und zum Glück gibt es auch aktuelle Meldungen von Patienten, daß es gut wirkt.

    HAllo Michael, also DMSO ist bestimmt ein gutes Mittel, die beiden vertragen sich natürlich gut, und ergänzen sich bestimmt. Ob es die Resorption verstärkt = ? Könnte man sich vorstellen, aber ob es schmeckt ? Und im Darm wie verhält es sich ? Ich kenne DMSO nur äußerlich über die Haut aufzunehmen oder intravenös. (Hab grad keine Lust / Zeit, ins „DMSO-Handbuch“ zu schauen.

    • Lieber herr petry irgendwie kenn ich mich jetzt überhaupt nicht mehr aus…sie sagen ich soll das fläschchen genau ansehen…das fläschchen ist aus plastik und es ist überhaupt kein ettikett drauf…die flüssigkeit ist so scharf dass es pur nicht mehr einnehmen geht….auf dem lieferschein steht sehr wohl strophantin urtinktur natur pur ( strophantus gratus ) 120 ml obwohl nicht lieferbar…???? Oder ist es doch k und nicht g ….aber das hätte ich nicht bestellt……lg

      • Liebe melitta.
        Warum fragen sie nicht uns?
        Wir haben nur reines G- strophanthin, aus stroohanthus gratus samen und 70% igem alkohol hergestellt.
        GESCHMACK UNVERWECHSELBAR stark alkoholisch und sehr bitter.
        Viel erfolg
        Teebrasil

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Anzeige -Grüne Mutter Heilpflanzen Superfood

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren