Die Ausgaben der WHO – nur zehn Prozent für Gesundheit

Worüber man sich anscheinend nicht so viele Gedanken macht ist, wofür die WHO ihre Einnahmen eigentlich ausgibt. Da kommen einige Milliarden an Beiträgen zusammen. Wie viel wird da wirklich für Gesundheit ausgegeben? Oder werden da Gelder „zweckentfremdet“?

Zehn Prozent des Budgets für Gesundheit – 90 Prozent wofür?

Eine Schweizer Webseite, die sich „WIR“ (Wirksamkeit – Intuition – Respekt) nennt, hat sich zu diesen Fragen einige Gedanken gemacht und dabei interessante Dinge veröffentlicht. [1]

Wohin fliesst eigentlich all das Geld der WHO? – Schweizerischer Verein WIR
(https://www.vereinwir.ch/wohin-fliesst-eigentlich-all-das-geld-der-who/)

Die erste Schautafel zeigt die Einnahmen und Ausgaben der WHO von 2018-2023:

who ausgaben

Wenig überraschend ist, dass die Ausgaben seit 2018 von 2,5 Milliarden auf 4,1 Milliarden $ gestiegen sind, während die Einnahmen während der Corona-„Pandemie“-Zeit mit jeweils über 4 Milliarden auf einem Höhepunkt lagen. Für das Jahr 2023 jedoch stürzen die Einnahmen von 4,3 Milliarden auf 3,3 Milliarden ab. Das war auch das Jahr, wo die Ausgaben die Einnahmen um knapp 900 Millionen $ überstiegen.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ dazu an:
 Geht die WHO jetzt pleite? Wären das schlechte Nachrichten? Aber so schnell wird dies wohl nicht von statten gehen.

Interessant ist die Darstellung der „flexiblen Einnahmen“ gegenüber den sogenannten „zweckgebundenen Beiträgen“. Das heißt, dass die flexiblen Einnahmen Beiträge sind, die von der WHO für Projekte frei verwendet werden können, wo niemand Richtlinien für deren Verwendung angibt. Zweckgebundene Beiträge sind Einnahmen, wo die Geldgeber der WHO sagen, was sie mit dem Geld zu tun hat.

Und so sieht das Verhältnis von flexiblen und zweckgebundenen Beiträgen aus:

who ausgaben 2

Etwas über 800 Millionen $ sind flexible Beiträge 3,2 Milliarden $ sind zweckgebundene Beiträge. Oder mit anderen Worten: Nur ein Viertel des Budgets besteht aus Geld, über das die WHO frei verfügen kann.

Bei den 3,2 Milliarden $ sagen die edlen Spender der WHO, was sie mit dem Geld zu veranstalten hat. Vielleicht sogar die Implementierung einer kleinen Weltregierung?

Und so sieht die Hitparade der Spender für das Jahr 2023 aus:

who ausgaben 3

Die gelben Balken sind Beiträge, die zweckgebunden sind. Und hier können wir in aller Schönheit sehen, dass der Menschenfreund und Weltenretter Gates 100 Prozent seiner Spenden als zweckgebundene Gabe abgibt. Oder mit anderen Worten: Im Jahr 2023 zahlte die Gates-Stiftung 356 Millionen $ an die WHO, damit diese das machte, was Gates wollte.

Das Gleiche für GAVI, die Vereinigung zur Förderung von Impfungen, die ebenfalls von Gates finanziert und dirigiert wird. Selbstverständlich sind die Spenden der Weltbank und der UNO ebenfalls keine milden Gaben.

Da fragt man sich, bei so vielen Herren, denen die WHO dienen muss, wie sie das schafft? Oder ist das auch mit ein Grund, warum die WHO in Sachen Gesundheit nichts auf die Reihe bringt, außer den Wünschen dieser Herren nachzukommen.

Da kommen dann solche Glanzleistungen wie im Dezember 2020 heraus, wo die Spender möglicherweise der WHO erzählt hatten, dass es jetzt an der Zeit sei, die Genspritzen durch medizinische Falschinformationen zu bewerben: [2]

WHO ändert Definition von Herdenimmunität
(https://www.yamedo.de/blog/who-aendert-definition-von-herdenimmunitaet/#)

Derartige Fehlinformationen können nur von geschäftlich interessierten Leuten kommen, die bar jeder medizinischen und wissenschaftlichen Fachkenntnis sind.

Auch nicht uninteressant: Deutschland ist nach den USA der zweitgrößte Geldgeber unter den Nationen. Aber auch hier sind knapp drei Viertel der Gelder zweckgebunden. Ein traumhaftes Ergebnis für Germoney…

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter dazu an:

Wofür gibt die WHO 4 Milliarden $ im Jahr aus?

Die Antwort des leicht, weil typisch für derartig große Organisationen:

who ausgaben 4

who ausgaben 5

Die WHO ist inzwischen ein aufgeblähtes Monster mit 8000 Mitarbeitern, für die sie im Schnitt 155.000 $ pro Kopf pro Jahr zahlt. Da kommt dann die stolze Summe von 1,2 Milliarden $ Ausgaben nur für die Mitarbeiter zusammen.

Wie sich aus beiden Tabellen entnehmen lässt, betragen die Ausgaben für Medizinprodukte/Gesundheit knapp 330 Millionen $ oder gerade einmal zehn Prozent der Gesamteinnahmen für das Jahr 2023.

Wäre das nicht ein Grund, die WHO umzubenennen? Denn das H steht für „Health“ oder Gesundheit, die mit zehn Prozent im Budget geradezu lächerlich gering ausfällt. Wie wäre es mit WMO – „World Money Organization“?

Fazit

Hier zitiere ich einfach das Resümee des „WIR“-Beitrags, der es auf den Punkt bringt:

„Wie man es auch dreht und wendet, es lässt sich sagen, dass das Studieren des jüngsten Geschäftsberichts nicht unbedingt dazu beiträgt, einen globalen gesamtgesellschaftlichen Nutzen (den von privaten Profiteuren schon) der WHO zu erkennen. Die Corona-Krisenjahre haben ebenso wenig dazu beigetragen.“

Zur WHO hat ich eine Reihe von Beiträgen veröffentlicht, besonders im Zusammenhang mit den „Pandemien“ für Schweineviren und Coronaviren: [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12]

Die WHO, die Pandemie und Ebola
(https://naturheilt.com/blog/who-pandemie-und-ebola-2014/#)

Ab jetzt jedes Jahr Grippe-Pandemie? Wie die WHO bereits 2009 die Pandemie-Kriterien änderte
(https://naturheilt.com/blog/who-aenderte-pandemie-kriterien/#)

VORSICHT! Der neue WHO Chef-Wissenschaftler: Dr. Jeremy Farrar
(https://www.yamedo.de/blog/vorsicht-der-neue-who-chef-wissenschaftler-dr-jeremy-farrar/#)

Methode: Panikmache und Scheinargumente – Die WHO erklärt Impfgegner zu einer globalen Gesundheitsgefahr
(https://naturheilt.com/blog/die-who-und-die-impfgegner/#)

Die WHO und das „richtige“ Verhalten in den sozialen Medien
(https://www.yamedo.de/blog/who-und-sozialen-medien/#)

Was die WHO mit uns vor hat – Bret Weinstein im Interview
(https://www.yamedo.de/blog/was-die-who-mit-uns-vor/#)

Parole: Raus aus der WHO!
(https://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/parole-raus-aus-der-who/)

Globales Pandemieabkommen der WHO
(https://www.yamedo.de/blog/globales-pandemieabkommen-der-who/#)

Der Plan der angeblichen WHO-„Weltregierung“ ist vorläufig auf Eis gelegt
(https://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/der-plan-der-angeblichen-who-weltregierung-ist-vorlaeufig-auf-eis-gelegt/)

Das war im Mai 2022. Heute, Mai 2024, liegen die Pläne der WHO glücklicherweise immer noch auf Eis.

Das ist der Gipfel: Die WHO – Einsichten in einen Gipfel zur Impfstoff-Sicherheit
(https://renegraeber.de/blog/who-gipfel-zur-impfstoff-sicherheit/#)

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ dazu an:

Quellen:

Dieser Beitrag wurde am 03.06.2024 erstellt.

René Gräber
René Gräber
Seit 1998 bin ich in eigener Naturheilpraxis tätig und begleite seitdem Patienten mit den unterschiedlichsten Beschwerden und Erkrankungen. Der Name dieser Webseite ist dabei mein Motto: Gesundheitliche Aufklärung. Aber die "Gesundheitliche Aufklärung" braucht auch Sie! Ohne GEZ Gebühren und Steuermillionen kämpfen wir gegen Zensur und Abmahnungen. "Gesundheitliche Aufklärung" ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Wir investieren viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Wir freuen uns daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Zum helfen klicken Sie bitte HIER.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Zu allen Aussagen finden Sie immer eine eine externe Quelle oder Studie. Eine Identifizierung der Quelle ist somit jederzeit möglich - ganz im Gegensatz zu zahlreichen bekannten Medien, die diese Links nicht setzen oder die vollständige Quelle nicht angeben.

- Anzeige -Buch: Die Akte Corona
- Anzeige -Buch: Heilung der Gelenke

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren